Heilpflanzengarten Scholen 53: Verein setzt Infotafeln und plant öffentlichen Weg

Idyll wird zugänglicher

+
Sabine Kratzer im Heilpflanzengarten mit einer Nachtkerze – das Öl aus deren Samen „tut der Haut gut, kann zum Beispiel bei Akne helfen“, weiß die Heilpflanzenexpertin. Und die Blüten sind essbar, eignen sich etwa für Salat.

Scholen - Ein beruhigendes Summen liegt im Heilpflanzengarten Scholen 53 am gleichnamigen Keramik- und Buchbindekunst-Atelier in der Luft: Neben den Bienen, die auf der angrenzenden Streuobstweide ihre Stöcke haben, wissen auch viele Hummeln die Blüten in dem artenreichen Idyll zu schätzen. „Allerdings sind die Inhaltsstoffe vor der Blüte am reichhaltigsten“, stellt Sabine Kratzer fest. Der Verein Heilpflanzengarten Scholen 53, dessen Vorsitzende sie ist, entwickelt das Ensemble Schritt für Schritt weiter – ein Ziel: Ein Weg soll entstehen, damit es auch für Interessierte ohne Flügel frei zugänglich ist.

„Der ist dann eingebettet in das Gesamtkonzept“, erläutert die Keramikerin, die in Verden eine Ausbildung zur Heilpflanzenexpertin absolvierte. „Der Weg führt vom Parkplatz über die Weide, die Streuobstwiese, an den Vogelschutzhecken und den Bienenstöcken vorbei zum Heilpflanzengarten.“ Was sie schon klar vor ihrem geistigen Auge hat, wird wahrscheinlich erst im kommenden Jahr Realität, „im Moment suchen wir noch jemanden, der das Tor baut.“ Schließlich wirkt der Verein, der aktuell 25 Mitglieder zählt, mit ehrenamtlichem Einsatz und Spenden, eben Schritt für Schritt. „Nächsten Mittwoch kommen die fünf Infotafeln“, kündigt Sabine Kratzer an – die geben Erläuterungen zu Stationen des künftigen Weges, etwa zur Streuobstwiese als Lebensraum, über die Bienen und ihre „Arbeit“, natürlich zu den Heilpflanzen – und zur Trockenmauer aus Sandstein.

Die verleiht dem Garten nicht nur mediterranes Flair und wartet mit Sitznischen auf, sie ist oben bepflanzt. „Mit Arten, die es trocken mögen, zum Beispiel Thymian, Salbei, Fette Henne, Sandglöckchen. Und griechischem Bergtee – der ist sehr gesund, gerade im Winter, wenn man Erkältungen vorbeugen möchte.“ Hat einen die Erkältung schon erwischt, „kann man es mit Kapuzinerkresse versuchen, bevor man zum ‚Hammer‘ greift: Sie ist ein leichtes Antibiotikum.“ Jedes der Beete, die durch die sternförmig angelegten Kieswege eingefasst werden, ist bestimmten heilsamen oder vorbeugenden Wirkungen gewidmet – etwa: gut für die Abwehrkräfte, gut für das Herz-Kreislauf-System, gut für die Haut. So wie die Nachtkerze, das Öl aus deren Samen soll bei Akne helfen. „Und die Blüten kann man im Salat verwenden, die Knospen in Olivenöl anbraten und über die Spaghetti geben.“ Dieselbe Ausbildung an der Heilpflanzenschule Verden hat zweite Vorsitzende Inga Thielcke gemacht. „Wir sind keine Therapeutinnen“, betont Sabine Kratzer, „wir können lediglich Ratschläge und Anregungen zur Nutzung von Heilpflanzen geben.“

Sie tut das unter anderem im Rahmen von VHS-Seminaren, die bisherigen waren alle ausgebucht, freut sich Sabine Kratzer. Das nächste, „Mit Heilpflanzen fit durch den Winter“, wird sich im neuen Herbst-/Winter-Programm der Kreisvolkshochschule finden und ist für den 14. November geplant. Bereits für Sonntag, 20. September, bereitet der Verein Heilpflanzengarten Scholen 53 einen „Tag der offenen Tür“ vor. Auch wenn es den öffentlich zugänglichen Weg noch nicht gibt: Wer sich schon jetzt im Garten umsehen möchte, kann beim Atelier Scholen 53 klingeln und bekommt Einlass. Wenn denn jemand vor Ort ist – das verrät das „Offen“-Zeichen am neuen Hinweisschild an der B61 in Scholen, Interessierte können auch gern unter Tel. 04245/267 auf Nummer sicher gehen. Oder Führungen für Gruppen verabreden – von denen wird dann eine kleine Spende für die Vereinskasse erbeten.

ab

http://www.heilpflanzengarten-scholen53.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Kommentare