Ehrenburger Ferienspiele

Grillen ist nicht ganz Abschluss

+
Zum Abschluss der Ehrenburger Ferienspiele mit Gegrilltem, Klönschnack und Fotos der Aktionen machen es sich Organisatoren, Teilnehmer und Interessierte bei Kastens gemütlich.

Ehrenburg - Mit dem gemütlichen Abschlussgrillen am Freitagabend enden, traditionsgemäß, die Ehrenburger Ferienspiele – eigentlich. Eine Aktion haben die Organisatoren noch im Köcher: Für den vorletzten Ferientag – kommender Dienstag, 2. August – lädt der Sport Club Ehrenburg Vier- bis 13-Jährige zu „Spielen rund um den Ball“ auf den Sportplatz ein. Los geht’s um 13.30 Uhr, Anmeldungen nimmt Nadja Hinze unter Tel. 01 51 /72 60 72 37 entgegen. „Den Termin hat der SC so gelegt, damit er in die Sportwerbewoch des Clubs passt“, erläutert Daniela Renzelmann vom Organisationsteam der Ferienspiele.

„Das ist eigentlich alles ganz gut gelaufen“, bilanziert Renzelmann beim Abschlussgrillen mit Klönschnack und Fotos der Veranstaltungen, zu dem es sich Organisatoren, Teilnehmer und Interessierte im Garten des Gasthauses Kastens gemütlich machen. Lediglich eine Aktion musste in diesen Sommerferien, noch „auf den letzten Metern“, abgesagt werden: Die für Mittwoch geplante Fahrt zum Swin-Golf nach Iserlory stieß auf zuwenig Interesse.

Zu den 26 Ferienspielen zählten diesmal mehrere von Anbietern in Neuenkirchen. Daniela Renzlemann: „Die dortigen Vereine hatten überlegt, auch ein Ferienprogramm ins Leben zu rufen. Der Start ist ja nicht ganz einfach, also haben wir sie gefragt, ob sie sich bei uns einklinken möchten.“ Das mache Sinn, schließlich besuchen auch Kinder aus Neuenkirchen die Drei-Freunde-Grundschule in Scholen, wo das Programm stets ausliegt. Mit „Grenzen“ haben es die Organisatoren der Ehrenburger Ferienspiele ohnhin nicht so, „es machen auch Kinder aus Sulingen bei manchen Aktionen mit.“

Ideen für die Sommerferien 2017 würden im Herbst und Winter entwickelt – aus ausprobiert. Als Beispiel aus dem aktuellen Programm nennt Daniela Renzelmann die Fahrt zum „Jumphouse“ in Hamburg, die bereits in den Herbstferien 2015 ausprobiert wurde. Allerdings stellte sich dann vor Ort heraus, dass die Kinder in der größeren Gruppe nicht alles ausprobieren konnten, was die Einrichtung einbietet. Macht nichts, das Schwarzlichtminigolf im Anschluss kam super an.

ab

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Sternenzauber“-Konzert in Hassel

„Sternenzauber“-Konzert in Hassel

Für die meisten Deutschen ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Für die meisten Deutschen ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Weihnachtsmarkt in Blender

Weihnachtsmarkt in Blender

160 Mädchen begeistern mit Showtanz in Visselhövede 

160 Mädchen begeistern mit Showtanz in Visselhövede 

Meistgelesene Artikel

Martfelder Weihnachtsmarkt: Musik im Ohr, Freude im Herzen

Martfelder Weihnachtsmarkt: Musik im Ohr, Freude im Herzen

Allegro Chor überzeugt in der Brinkumer Kirche

Allegro Chor überzeugt in der Brinkumer Kirche

Bachs Weihnachtsoratorium: Eine erste Idee von Weihnachten

Bachs Weihnachtsoratorium: Eine erste Idee von Weihnachten

„Man trifft allerhand Leute aus dem Ort“

„Man trifft allerhand Leute aus dem Ort“

Kommentare