Schwierige Löscharbeiten

Torf brennt auf dem Gelände des Erdenwerks Wietinghausen

+
Die betroffene Torfmiete wird auseinander gefahren und aufwendig gelöscht.

Ehrenburg - An die 70 Feuerwehrleute aus sieben Ortsfeuerwehren bekämpfen seit Freitagmorgen ein Feuer auf dem Betriebsgelände des Erdenwerks Wietinghausen in Schweringhausen. Wie sich das Feuer in der Torfmiete entfachte, ist aktuell noch unklar.

Der Einsatz solle nach Angaben von Feuerwehr-Pressesprecher Ralf Schröder noch bis in die Abendstunden andauern. Etwa 5.000 Kubikmeter Torf lagern auf dem Platz in unmittelbarer Nachbarschaft zum Verwaltungsgebäude des Erdenwerks.

Die Feuerwehrleute fahren den Torf mit Baggern auseinander, um alle Brandnester abzulöschen. „Die Löscharbeiten gestalten sich schwierig“, erklärte Pressesprecher Ralf Schröder vor Ort. Die Wasserversorgung der Löschfahrzeuge erfolge durch Unterflurhydranten. „Das heißt, wir fahren mit Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr. Es ist ausreichend Wasser vorhanden. Um die Einsatzstelle zur erreichen, brauchen wir aber mehrere Tanklöschfahrzeuge.“

Schwierige Löscharbeiten: Torf brennt in Wietinghausen

Torfbrand im Erdenwerk Wietinghausen
Laut Feuerwehr werden sich die Löscharbeiten über Stunden hinziehen. © Carsten Schlotmann
Torfbrand im Erdenwerk Wietinghausen
Laut Feuerwehr werden sich die Löscharbeiten über Stunden hinziehen. © Carsten Schlotmann
Torfbrand im Erdenwerk Wietinghausen
Laut Feuerwehr werden sich die Löscharbeiten über Stunden hinziehen. © Carsten Schlotmann
Torfbrand im Erdenwerk Wietinghausen
Laut Feuerwehr werden sich die Löscharbeiten über Stunden hinziehen. © Carsten Schlotmann
Torfbrand im Erdenwerk Wietinghausen
Laut Feuerwehr werden sich die Löscharbeiten über Stunden hinziehen. © Carsten Schlotmann
Torfbrand im Erdenwerk Wietinghausen
Laut Feuerwehr werden sich die Löscharbeiten über Stunden hinziehen. © Carsten Schlotmann
Torfbrand im Erdenwerk Wietinghausen
Laut Feuerwehr werden sich die Löscharbeiten über Stunden hinziehen. © Carsten Schlotmann
Torfbrand im Erdenwerk Wietinghausen
Laut Feuerwehr werden sich die Löscharbeiten über Stunden hinziehen. © Carsten Schlotmann
Torfbrand im Erdenwerk Wietinghausen
Laut Feuerwehr werden sich die Löscharbeiten über Stunden hinziehen. © Carsten Schlotmann
Torfbrand im Erdenwerk Wietinghausen
Laut Feuerwehr werden sich die Löscharbeiten über Stunden hinziehen. © Carsten Schlotmann
Torfbrand im Erdenwerk Wietinghausen
Laut Feuerwehr werden sich die Löscharbeiten über Stunden hinziehen. © Carsten Schlotmann

Polizei und Rettungsdienst in Ehrenburg vor Ort

Gemeldet worden war das Feuer durch Mitarbeiter des Erdenwerks. Einsatzleiter ist Cord Schünemann, stellvertretender Gemeindebrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Schwaförden. 

Vor Ort machte sich Kreisbrandmeister Michael Wessels ein Bild von dem Einsatz. Alarmiert worden waren auch Beamte des Polizeikommissariates in Sulingen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes.

oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf Bundesstraße - Traktor bricht in zwei Teile

Schwerer Unfall auf Bundesstraße - Traktor bricht in zwei Teile

Landwirt in Kätingen säbelt Baumwurzeln ab

Landwirt in Kätingen säbelt Baumwurzeln ab

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

B6-Anwohner empört über Kahlschlag: „Heruntergemetzel ohne Verstand“

B6-Anwohner empört über Kahlschlag: „Heruntergemetzel ohne Verstand“

Kommentare