Landkreis kündigt Prüfung in allen Hallen an

Schwafördener Sporthalle: Fenster fällt aus der Halterung

+
Eine Platte dichtet provisorisch die Lücke in der Fensterreihe ab. Die Absperrung des Bereichs, in dem das Fensterelement beim Aufprall den Hallenboden leicht beschädigte, ist nun überflüssig: Die Sporthalle bleibt, voraussichtlich bis Ende kommender Woche, komplett für den Schul- und Vereinssport gesperrt.

Schwaförden - Aus Sicherheitsgründen hat der Landkreis Diepholz die Sporthalle an der Oberschule in Schwaförden komplett gesperrt: „Ein Öffnungsflügel der Fenster ist Anfang der Woche in die Halle gestürzt, glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt“, teilt Mischa Flaspöhler, Leiter des Fachdienstes Liegenschaften, auf Anfrage der Redaktion mit.

Es handelt sich laut Flaspöhler um eines der Fensterelemente mit automatischem Öffnungsmechanismus, die sich im Falle eines Brandalarms selbsttätig öffnen, aber auch per Knopfdruck zum Lüften geöffnet werden können. Die Fenster stammen aus dem Jahr 1989. 

„Die letzte Wartung durch die damit beauftragte Firma erfolgte erst im Dezember. Die Funktion des Rauch- und Wärmeabzugs wird dabei geprüft – die Verschraubungen nicht.“ Das soll jetzt ändern, kündigt der Fachdienstleiter an. „Wir nehmen den Vorfall auch zum Anlass, die Fenster in allen Turn- und Sporthallen des Landkreises zu prüfen.“

Verschraubungen werden ausgetauscht

In der Schwafördener Sporthalle tauscht eine Fachfirma jetzt die kompletten Verschraubungen der Fenster, inklusive der Elektromotoren, aus, „außerdem wird eine zusätzliche Sicherung eingebaut.“ Eine Stange sorgt dann dafür, dass ein Fensterelement nicht herabstürzen kann, falls es sich aus der Verschraubung löst. In den Sporthallen des Landkreises, in denen es die Sicherung durch eine Stange oder Kette noch nicht gibt, werde diese nachgerüstet, teilt Mischa Flaspöhler mit.

Er schätzt, dass die Arbeiten in der Schwafördener Sportstätte bis Ende kommender Woche abgeschlossen werden können. Es gilt auch, einen kleinen Riss im Bodenbelag zu flicken, der durch das herabstürzende Fensterelement verursacht wurde.

Sportunterricht entfällt/ TSV sagt Turnschau ab

Solange die Halle gesperrt ist, fällt der Sportunterricht am Standort Schwaförden aus, bestätigt Hans-Jürgen Schumacher, Leiter der Oberschule Schwaförden mit Außenstelle Ehrenburg. Der Turn- und Sportverein Schwaförden hat derweil die eigentlich für Sonntag, 18. Februar geplante Turnschau abgesagt. 

Abgesehen davon, dass nicht sicher ist, ob die Halle tatsächlich bis Ende kommender Woche wieder freigegeben werden kann, stellt Organisatorin Britta Schulz fest: „Wir müssen ja auch mal üben.“ Ob die Turnschau nachgeholt wird, ist noch nicht entschieden. 

Tatsächlich legen alle Sportgruppen und Kurse des TSV, die die Schwafördener Sporthalle nutzen, bis auf Weiteres eine Zwangspause ein. Auf die anderen Sporthallen in der Samtgemeinde Schwaförden auszuweichen, ist laut Schulz kaum möglich, „die Hallenzeiten sind ja alle belegt.“

ab

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare