Fahrerin wird bei Verkehrsunfall in Affinghausen leicht verletzt

Auto einer 18-Jährigen überschlägt sich

+
Der Wagen der 18-Jährigen überschlug sich und kam auf der Seite liegend zum Stillstand, die Fahrerin konnte sich mit Hilfe von Unfallzeugen selbst aus dem Auto befreien.

Affinghausen - Leicht verletzt wurde eine 18-jährige Autofahrerin aus Bruchhausen-Vilsen bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagnachmittag in Affinghausen ereignete: Sie befuhr die Landesstraße 202 (Sulinger Straße) aus Richtung Schwaförden kommend, als sie mit ihrem Wagen nach rechts in den unbefestigten Seitenraum geriet und die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, teilte am Samstag Schwafördens Ortsbrandmeister Frank Ohrdes mit.

Das Auto zog nach links, überschlug sich und kam auf der Seite liegend auf dem Fahrradweg zum Stillstand: „Die Fahrerin konnte sich, mit Hilfe von Unfallzeugen, selbst aus dem Fahrzeug befreien.“ Ein Sprecher des Polizeikommissariats Sulingen bestätigte, dass die 18-Jährige bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in die Sulinger Klinik gebracht wurde, „der Schaden am Fahrzeug wird auf 3000 Euro geschätzt.“ Die Ortsfeuerwehr Schwaförden war laut Einsatzleiter Frank Ohrdes um 16.22 Uhr alarmiert worden: „Wir waren mit sieben Kameraden im Einsatz, haben den Wagen wieder aufgerichtet und auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Meistgelesene Artikel

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Aus für die „Diepholz Card“

Aus für die „Diepholz Card“

Kommentare