Fahrer einer Dortmunder Firma kommt von B61 ab

Sattelzug pflügt Seitenraum auf

+
Der Sattelzug pflügte den aufgeweichten Boden entlang der Bundesstraße förmlich auf.

Sulingen/Anstedt - Aus Unachtsamkeit, so eine Sprecherin des Polizeikommissariats Sulingen, kam der Fahrer eines Sattelzuges eines Bauunternehmens aus Dortmund am Dienstagmorgen im Sulinger Ortsteil Stadt von der Fahrbahn der B61 ab.

Gegen 10.30 Uhr befuhr er die Bundesstraße in Richtung Scholen, als er kurz vor Anstedt mit der Zugmaschine und einem Auflieger für den Betontransport in den Wegeseitenraum geriet und diesen förmlich aufpflügte: „Da der Boden aufgeweicht ist, konnte er nicht auf die Fahrbahn zurücklenken.“ Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Um den Sattelzug zu bergen, wurde ein Spezialkran angefordert.

ab

Mehr zum Thema:

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Kommentare