1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Schwaförden

Erhard Brand seit 70 Jahren Mitglied in der Ortsfeuerwehr

Erstellt:

Von: Sylvia Wendt

Kommentare

Geehrte und Gratulanten in der Ortsfeuerwehr Anstedt mit (v.l.) Bürgermeister Karl-Heinz Schwenn, Erhard Brand, Ortsbrandmeister Ralf Köhn, Mark Albers, stellvertretender Ortsbrandmeister Daniel Niemann, Fritz Niemann und Gerd Scharrelmann.
Geehrte und Gratulanten in der Ortsfeuerwehr Anstedt mit (v.l.) Bürgermeister Karl-Heinz Schwenn, Erhard Brand, Ortsbrandmeister Ralf Köhn, Mark Albers, stellvertretender Ortsbrandmeister Daniel Niemann, Fritz Niemann und Gerd Scharrelmann. © OFW Anstedt

Ortsfeuerwehr Anstedt ehrt auch Fritz Niemann, der seit 50 Jahren „im Dienst ist“

Anstedt – Die Bilanz von Otsbrandmeister Ralf Köhn umspannt fast zwei Jahre: Die Ortsfeuerwehr Anstedt wurde in dieser Zeit zu 13 Einsätzen gerufen. Coronabedingt wurden die Wettbewerbe abgesagt, die Monatsdienste fanden nur phasenweise statt und die Lehrgänge wurden auf ein Minimum reduziert.

Gerätewart Dennis Albers berichtete, dass das TSF zur Reparatur, zur Geräteprüfung nach Wehrbleck und zum TÜV gebracht wurde. Atemschutzgerätewart Kevin Sundmacher gab bekannt, dass die Ortsfeuerwehr Anstedt aktuell über neun Atemschutzgeräteträger verfügt. Für die Jugendfeuerwehr Neuenkirchen und Umgebung berichtete die stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin Hilke Sundmacher über sportliche Erfolge und absolvierte Dienste. Inwieweit ein Ersatzprogramm für das abgesagte Zeltlager angeboten werden könne, stehe noch nicht fest.

In den Reihen der Aktiven begrüßt wurde Janina Tetzlaff als neues Mitglied – ebenso Patrick Brümmer, der jetzt über eine Doppelmitgliedschaft der Ortsfeuerwehr angehört. Marvin Rust beendete hingegen seine Doppelmitgliedschaft. Außerdem wurde Wilhelm Albers aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Damit zählt die Ortswehr Anstedt nach aktuellem Stand 29 Mitglieder, darunter ndsieben Frauen.

Eine seltene Ehre wurde Erhard Brand zuteil. Er ist nunmehr seit 70 Jahren Mitglied in der Feuerwehr, 18 Jahre verbrachte er im aktiven Dienst. Für stolze 50 Jahre aktive Mitgliedschaft (davon 36 Jahre im Ortskommando) wurde Fritz Niemann ausgezeichnet.

Während bislang die wenigsten geplanten Ereignisse schon einen gesicherten Platz im Jahreskalender gefunden haben, steht ein Termin für die Feuerwehr Anstedt schon fest: Am 8. Oktober wird das Erntefest gefeiert.

Befördert wurden: Mark Albers (Löschmeister) und Daniel Niemann (erster Hauptlöschmeister). Fortbildungen absolvierten: Mark Albers (Gruppenführer 1 und 2), Hauke Sundmacher (Sprechfunker- und Atemschutzgeräteträger). Erste-Hilfe-Lehrgang: Hauke Sundmacher, Lena Husmann, René Rödenbeck und Nils Schünemann.  sis/r.

Auch interessant

Kommentare