Auf einer Hochzeit kennengelernt

Inge und Heinz Schweneker feiern diamantenes Ehejubiläum

Seit 60 Jahren verheiratet sind Inge und Heinz Schweneker aus Oeftinghausen. Foto: Henning Jürgens

Oeftinghausen – Inge und Heinz Schweneker aus dem Ehrenburger Ortsteil Oeftinghausen feierten am Wochenende ihre diamantene Hochzeit – am 11. Dezember waren sie genau 60 Jahre verheiratet – im Kreise der Familie, von Bekannten und offiziellen Gratulanten wie Pastorin Silke Kuck und Ehrenburgs stellvertretendem Bürgermeister Henning Jürgens.

Jürgens berichtet, dass sich die Eheleute einst bei einer Hochzeit in Beckeln kennengelernt haben: „Der junge Landwirt Heinz Schweneker war auf der Hofstelle in Oeftinghausen mit vier Geschwistern aufgewachsen, besuchte die Schule in Schmalförden bei den Lehrern Tegtmeyer und Haffner, wurde von Pastor Dumschat konfirmiert. Schon damals arbeitete er auf dem Hof mit, absolvierte seine Aus- und Fortbildung in den Wintersemestern der Landwirtschaftsschule Sulingen.“ Bei der Hochzeit traf er auf Inge Scharrelmann aus Beckeln, „die dort mit ihrem Bruder aufgewachsen war, die Schule besuchte, davon ein Jahr in Siedenburg, wo sie bei der Tante wohnte, dann wurde sie in Harpstedt konfirmiert. Sie machte ihre Ausbildung in der landwirtschaftlichen Berufsschule, in einer privaten Nähschule und in der Frauenerwerbsschule in Bremen. Hinzu kam ein Lehrjahr in Marklohe. Schon früh übernahm sie Aufgaben von ihrer erkrankten Mutter.“

Zwei Lebenswege führten in Beckeln zusammen und mündeten in der Heirat am 11. Dezember 1959. Jürgens: „Neben der Arbeit auf dem Hof in Oeftinghausen, half das junge Paar zunächst auch noch in Beckeln aus. Landwirtschaft war und ist für beide nicht nur Beruf, sondern Berufung über die Jahrzehnte.“

Mit den Kindern sei neues Leben ins Haus gekommen, „Sohn Udo führt heute mit Ehefrau Birgit den Hof weiter und Tochter Ute ist in Schweringhausen mit Henry Martens verheiratet. Fünf Enkel- und zwei Urenkelkinder gehören zur Familie, deren Zusammensein die Jubilare schätzen und pflegen, gibt es ihnen doch Freude und Kraft.“ Das zeige sich in den Aufgaben, die das „Diamantpaar“ noch immer erfülle, „Heinz ist eingebunden in den Betriebsablauf und die Betreuung der Schweine ist zugleich sein Hobby, während Inge neben dem Haushalt ihrer Leidenschaft für den Garten nachgeht. Gemeinsam denken sie gern an die Reisen und Fahrten, die sie unternommen haben und auch heute noch machen, ebenso ist ihnen in guter Erinnerung die aktive Zeit in Gesangverein und Schützenverein und Heinz seine über 20-jährige Zeit als Gemeinderatsmitglied.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Wie werde ich Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte/r?

Wie werde ich Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte/r?

Welche Art der Solarthermieanlage ist richtig?

Welche Art der Solarthermieanlage ist richtig?

Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

Meistgelesene Artikel

Trinkgelage eskaliert: Mann randaliert mit Machete in Wohnungen seiner Gäste

Trinkgelage eskaliert: Mann randaliert mit Machete in Wohnungen seiner Gäste

„Mini-Frischluftzonen“ sind das Ziel

„Mini-Frischluftzonen“ sind das Ziel

Musical „Sexbomb“: Die Schlüpfer fliegen nicht

Musical „Sexbomb“: Die Schlüpfer fliegen nicht

Borchers Reisen baut neuen Betriebshof für 4,2 Millionen Euro

Borchers Reisen baut neuen Betriebshof für 4,2 Millionen Euro

Kommentare