Projekt „Kilometer statt kippeln“

4700 Euro an Spenden: Ergometer für weitere Klasse der OBS Schwaförden

Mit den neuen Ergometern: Jannis Rochner (Geschäftsführer Fitnessstudio „studiofünf“), Marlon Dezelski, Denise Bruns (Bruns Elektrotechnik, Schwaförden), Pascal Bremer, Lukas Lober (Geschäftsstellenleiter der Volksbank Schwaförden) und Noah Witthöft (von links).
+
Mit den neuen Ergometern: Jannis Rochner (Geschäftsführer Fitnessstudio „studiofünf“), Marlon Dezelski, Denise Bruns (Bruns Elektrotechnik, Schwaförden), Pascal Bremer, Lukas Lober (Geschäftsstellenleiter der Volksbank Schwaförden) und Noah Witthöft (von links).

Schwaförden – Das Projekt „Kilometer statt kippeln“ an der Oberschule Schwaförden mit Außenstelle Ehrenburg ist schon jetzt eine Erfolgsgeschichte. Anfang März wurde die erste Klasse mit drei Ergometern ausgestattet, an denen die Kinder während des Unterrichts im Wechsel ihrem Bewegungsdrang nachkommen und gleichzeitig ihre Arbeiten erledigen können.

„Die Erfahrungen sind sehr positiv“, unterstreicht Initiatorin Julia Hilbers. Dank der finanziellen und fachlichen Unterstützung von Sponsoren kommt eine weitere Klasse in den Genuss.

Das Konzept hatte Denise Bruns (Firma Elektrotechnik Bruns, Schwaförden) überzeugt: Ihre Firma spendete 1 100 Euro. Auch die Volksbank in Schwaförden finanzierte ein Gerät im Wert von 1 000 Euro: „Seit dem 1. Januar verzichten wir auf Geschenke anlässlich besonderer Kundengeburtstage und unterstützen stattdessen Projekte in der Region“, erklärt Geschäftsstellenleiter Lukas Lober. Der Förderverein der Oberschule stellte Mittel für ein drittes Ergometer zur Verfügung.

Bei der Auswahl der Geräte und der Einweisung der Schüler brachte sich Jannis Rochner (Fitnessstudio „studiofünf“ in Sulingen) ein. Tischler Udo Heidhoff hatte einen Prototypen für eine Arbeitsplatte entwickelt, der von den Schülern getestet und für gut befunden wurde. Dank der Spende der Steuerkanzlei Sibylle Unruh (Bruchhausen-Vilsen), Geld aus der Aktion „Spenden statt Weihnachtskarten“, konnten alle Ergometer entsprechend ausgestattet werden.

Die Arbeitsplatten für die Ergometer hat Udo Heidhoff (Möbel- und Innenausbau, Mellinghausen) konstruiert, hier mit Felix Drewes, Jarne Borgstedt, Jason Advena, Initiatorin Julia Hilbers und Sibylle Unruh (Steuerkanzlei, Bruchhausen-Vilsen; von links).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen
Löhne, Hygiene, Unterkünfte: Spargelhof-Chef reagiert auf Vorwürfe

Löhne, Hygiene, Unterkünfte: Spargelhof-Chef reagiert auf Vorwürfe

Löhne, Hygiene, Unterkünfte: Spargelhof-Chef reagiert auf Vorwürfe
Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag
Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Kommentare