Abschiedsfeier in Blockwinkel

Doris Harms bleibt Kindergarten „Casa Kastania“ trotz Rente treu

Ein eigens gedichtetes Lied und Rosen gab es von den Kindern der Schlumpf-Gruppe für Doris Harms.
+
Ein eigens gedichtetes Lied und Rosen gab es von den Kindern der Schlumpf-Gruppe für Doris Harms.

Blockwinkel – Viele Geschenke, persönlich gestaltet, herzliche Dankesworte, die Kinder der Schlumpf-Gruppe sangen ein eigens auf sie gedichtetes Lied und auch die „Mickymäuse“ schauten bei der Feierstunde am Freitagvormittag vorbei, um sich von Doris Harms zu verabschieden: Man muss nicht lange rätseln, warum die 64-Jährige zwar in Rente geht – aber keineswegs ihren Ruhestand antritt. Im Kindergarten „Casa Kastania“ in Blockwinkel begann sie 1989 als Erzieherin zu arbeiten. Und tut das auch künftig, an zwei Tagen in der Woche.

„Wir beide sind das älteste Gespann hier im Kindergarten, und wir kennen uns schon seit 1979 – verrückt“, befand Hiltraud Henke-Stenzel. „Als ich gerade mit meiner Ausbildung zur Erzieherin fertig war, bin ich zu Dir in die Lebenshilfegruppe in Sulingen gekommen, und wir haben anderthalb Jahre zusammengearbeitet.“ In Reimform drückte die Kindergartenleiterin den Dank des „Casa Kastania“-Teams für Doris Harms’ Engagement aus, „für Deinen Einsatz an so vielen Kindergartentagen, für Liebe, Geduld und Empathie, für so viele Situationen, für Deine Phantasie. Für das Vermögen, selbst bösen Dingen noch Positives abzuringen. Für Sprachförderung, Deinen Pragmatismus und Kinderlieder-Singen.“ Sie und ihr Ehemann Heino Harms, der ebenfalls jetzt in Rente geht, hätten nun mehr Zeit für Haus und Hof in Blockwinkel, für Ausflüge, für die schönen Dinge, für die Enkelkinder – das dritte ist unterwegs.

Die „großen“ Teilnehmer der Feier: Helmut Denker, Kim Meyer, Annemarie Borchers, Doris Harms, Inge Linz und Hiltraud Henke-Stenzel (von links).

Seit dem 1. Dezember 1989 ist Doris Harms bei der Samtgemeinde Schwaförden beschäftigt, zunächst als Vertretung in der Nachmittagsgruppe in Blockwinkel, ziemlich schnell als feste Kraft, erinnerte Samtgemeindebürgermeister Helmut Denker, der ebenso wie Fachbereichsleiterin Kim Meyer an der Feier teilnahm. Je nachdem, wo Personal in den Kitas der Samtgemeinde gebraucht wurde, habe es den einen oder anderen Wechsel gegeben: 1997 ging es für Doris Harms in den Schwafördener Kindergarten, hier leitete sie von 2003 bis 2004 die Kleingruppe. 2005 kehrte sie zurück nach Blockwinkel, als heilpädagogische Fachkraft in der Integrationsgruppe. „Du hast die eine oder andere Fortbildung absolviert – sogar noch die DLRG-Ausbildung, um mit den Kindern schwimmen zu üben.“ Denker betonte: „Du hast Dich engagiert und stets loyal für die Einrichtungen, für die Kinder, für die Mitarbeiterinnen eingesetzt. Wenn man sich in der heutigen Zeit auf bewährte Mitarbeiterinnen verlassen kann, ist das, glaube ich, auch eine Auszeichnung für uns als Arbeitgeber.“

Doris Harms sprach allen Kolleginnen und Kollegen – es seien etliche in 32 Jahren gewesen – ihren Dank für die gute, vertrauensvolle und respektvolle Zusammenarbeit aus, „und wir hatten auch ganz viel Spaß miteinander.“

„Standing Ovations“ bekam sie auf dem Nachhauseweg: Mit einem Spalier überraschten sie viele ehemalige, teils auch schon erwachsene Kinder aus der „Casa Kastania“.

Mit einem Spalier überraschten viele ehemalige, teils auch schon erwachsene Kinder aus der „Casa Kastania“ Doris Harms.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag
Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt
Barnstorf: Alexander Grimm und Dr. Christina Radons gehen in die Stichwahl

Barnstorf: Alexander Grimm und Dr. Christina Radons gehen in die Stichwahl

Barnstorf: Alexander Grimm und Dr. Christina Radons gehen in die Stichwahl
Landarzt aus Weyhe: Diedrich Heumann besingt Corona und das Impfen

Landarzt aus Weyhe: Diedrich Heumann besingt Corona und das Impfen

Landarzt aus Weyhe: Diedrich Heumann besingt Corona und das Impfen

Kommentare