1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Schwaförden

„Ally Pally“ im Dorfgemeinschaftshaus: TV Neuenkirchen erweitert Sportangebot um die Sparte „Darts“

Erstellt:

Von: Sylvia Wendt

Kommentare

Detlef Dettmer ist Leiter der neuen TVN-Sparte Darts.
Detlef Dettmer ist Leiter der neuen TVN-Sparte Darts. © TV Neuenkirchen

Neuenkirchen – Ein bisschen was hat es ja von Glück im Spiel und in der Liebe: Der Sieger der „1. offiziellen Darts Vereinsmeisterschaft“ gewinnt ein Candlelight-Dinner für zwei Personen.

Diese Meisterschaften beginnen am Freitag, 25. Februar, um 18 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus in Neuenkirchen. Die neue TVN-Sparte Darts freue sich über alle Zuschauer und jeden Teilnehmer, jede Teilnehmerin (Anmeldungen an tvn1919.vorstand@gmail.com).

Es ist die erste offizielle Vereinsmeisterschaft – die erste inoffizielle gab es zum 100-jährigen Vereinsjubiläum 2019. Sieger: Philip Kaluza, heute Vorsitzender des TVN. Er beantwortet auch die Frage, warum der Verein um diese Sparte erweitert wird. „Naja, Darts ist für alle attraktiv und es wird Generationen übergreifend gespielt.“ Und dem Hype um die Sportart mit den berühmten Übertragungen aus dem britischen „Ally Pally“ genannten Freizeit- und Erholungspark „Alexandra Palace“ wolle sich der TVN nicht verschließen: „Wäre doch cool, wenn wir das regelmäßig machen könnten.“ Gesagt, und nun, nach der Pandemie-Pause, getan: Der Verein will die sportlichen Tätigkeiten in Neuenkirchen wieder ankurbeln. Der Vorstand sei total glücklich, dass sich einige langjährige Vereinsmitglieder gefunden hätten, die der Sparte auf die Beine helfen. Detlef Dettmer leitet sie –  und hofft, wie Kaluza und der Vorstand, auf regen Zulauf. Bisher seien gut zehn Darter aktiv. Aufgebaut seien die Steeldartscheiben samt LED-Leuchtring drumherum im TVN-Vereinshaus am Sportplatz. Die Kicker genießen manche Dart-Einheit nach einem Training.

Als „echter“ Trainingstermin allerdings ist der zweite Dienstag, in gerader Kalenderwoche, ab 19.30 Uhr ausgegeben. Und damit steht der 8. März als nächster Treffpunkt aller Interessierter fest. Zurück zur Auftaktveranstaltung am Freitag. Kaluza muss lachen, als er gefragt wird, wie die Leute da auflaufen sollen: Wie in England mit gefärbten Haaren und/oder auffälligsten Shirts? „Outfit-technisch erwarte ich da einiges“, sagt der TVN-Chef. Der Spaß gehöre eben dazu, noch seien es alles Hobbyspieler, da könne jeder jeden schlagen. „Aber man kann beim Dart schnell besser werden.“ Verrät er, wie man trifft? „In der Theorie soll man den Arm ruhig halten, die Hand auch und aus dem Oberarm heraus werfen. Aber das ist alles graue Theorie. Jeder hat seinen individuellen Wurfstil.“ Irgendwann, so die Perspektive, wollen sich die TVN-Darter mit anderen Teams messen.

Jetzt geht es in der Neuenkirchener „DGH-Pally“ erstmal um ein Candlelight-Dinner für zwei.

Auch interessant

Kommentare