Bomhoff mit bester Beteiligung

Jugendfeuerwehr Sudwalde gut aufgestellt

Versammlung der Jugendfeuerwehr mit (von links) Stefan Treichel, Angelina Kiefer, Mathis Kohröde, Arne Klusmann, Gina Wermke, Dennis Küfe, Jonah Kohröde, Clara-Maria Regber und Ronald Hoffmann.

Sudwalde - 53 stimmberechtigte Jugendliche, 16 Betreuer und 23 Gäste: Die große Zahl an Teilnehmern zeigt, wie gut die Jugendfeuerwehr Sudwalde aufgestellt ist. Und bleibt: Aktuelle zählt sie 62 Mitglieder (33 Jungs, 29 Mädchen) aus Sudwalde (21), aus Affinghausen (21), aus Schwaförden (18), aus Neuenkirchen (1) und aus Scholen (1).

Jugendfeuerwehrwart Ronald Hoffmann erinnerte an die zahlreichen Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres, eine Fotowand ergänzte die lange Liste. Die Jugendlichen würden den Reigen der Veranstaltungen und Unternehmungen gerne um eine Überraschungsfahrt ergänzen und nannten mögliche Ziele (Heidepark, Jump House Bremen und Phantasialand).

Bei den Wahlen wurde Mathis Kohröde einstimmig als 1. stellvertretender Jugendwart, Jonah Kohröde (mit drei Enthaltungen) als 2. stellvertretender Jugendwart und Gina Wermke einstimmig als stellvertretende Mädchenbetreuerin wiedergewählt. Pascal Oldehoff wurde mit 17 Ja-Stimmen als Jungensprecher gewählt. Ins Jugendparlament gewählt wurden Malte Klusmann (AG A, einstimmig), Dennis Küfe (AG B, mit zwölf Ja-Stimmen), Clara Regber (AG C, mit zwölf Ja-Stimmen) und Angelina Kiefer (AG D, einstimmig) sowie Klaus Köppen (einstimmig, Kassenprüferin der Eltern) und Jana Turk (mit 31 Ja-Stimmen, Kassenprüferin der Jugendlichen).

Aus Altersgründen scheiden Moritz Meyer (seit 2004 aktiv, bleibt Betreuer und wechselt in die aktive Wehr), Mirko Schudak (seit 2010 aktiv) und Kevin Grünwald (seit 2011 aktiv, bleibt Betreuer und wechselt in die aktive Wehr) aus. Ronald Hoffmann überreichte allen ein kleines Andenken als Erinnerung an ihre Jugendfeuerwehrzeit und ihren Pass.

Die beste Dienstbeteiligung verbuchten René Bomhoff (98 Prozent), Lea-Marie Wolf und Erik Möller (jeweils 95 Prozent) sowie, mit jeweils 92 Prozent, Chantal Hagedorn, Charlize Leymann, Nino Hodde und Delia Hillmann. Als Anerkennung erhielt jeder ein kleines Präsent. Die durchschnittliche Dienstbeteiligung liegt laut Ronald Hoffmann bei 65 Prozent.

Anna Henneke, Clara Regber, Lisanne Holdorb, Charlize Leymann, Malte Klusmann, Hannah Lehmkuhl, Lea Wolf und Geeske Bremer absolvierten erfolgreich die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 in Sudwalde. Stefan Treichel, 1. stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart, überreichte ihnen das Abzeichen. Den letzten Teil der Abnahme für die Stufe 3 absolvierten Anna Alashvilli, Finja Logemann, Janika Logemann, Dennis Küfe und Laura Spormann. Auch sie erhielten ihre Jugendflamme Stufe 3 überreicht. 

sis /r.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wo die wilden Gänse rasten

Wo die wilden Gänse rasten

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Meistgelesene Artikel

Erweiterung von Dreye West-III: Wird Lebensraum der Rohrweihe vernichtet?

Erweiterung von Dreye West-III: Wird Lebensraum der Rohrweihe vernichtet?

K-Scheune fördert kulturelles Leben

K-Scheune fördert kulturelles Leben

Talente gesucht: Bassumer Pool-Billard-Club freut sich über Freizeitsportler

Talente gesucht: Bassumer Pool-Billard-Club freut sich über Freizeitsportler

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Kommentare