„Endlich ist der schulinterne Lesewettbewerb möglich“

Grundschule Scholen: Amelie und Jule lesen am besten vor

Die Teilnehmer des Jahrgangs 4 mit (vorne, von links) Maxim Rach und Eva Riesenbeck (beide 4a), Jule Bockhop und Jan Schröder (beide 4c), Jonas Lammertz und Enni Wortmann (beide 4b). Hintere Reihe (von links): Maximilian Meyer, Renate Mohrmann, Nina Juderjahn, Christine Hoppe und Susanne Grube.
+
Die Teilnehmer des Jahrgangs 4 mit (vorne, von links) Maxim Rach und Eva Riesenbeck (beide 4a), Jule Bockhop und Jan Schröder (beide 4c), Jonas Lammertz und Enni Wortmann (beide 4b). Hintere Reihe (von links): Maximilian Meyer, Renate Mohrmann, Nina Juderjahn, Christine Hoppe und Susanne Grube.

Scholen –  „Wir konnten an unserer Schule endlich den schulinternen Lesewettbewerb der dritten und vierten Klassen durchführen und Schulsiegerinnen und -sieger im Lesen küren“, freut sich das Kollegium der „Drei-Freunde“ Grundschule Scholen und Sudwalde.

„Bedingt durch die Pandemie musste er mehrfach verschoben werden, konnte nun aber im kleinen Rahmen intern durchgeführt werden“, teilt Lehrerin Christina Hoppe mit, die den Lesewettbewerb organisierte. Alle Kinder seien sehr aufgeregt gewesen und hätten sich sehr gefreut, ihr Können unter Beweis zu stellen. „Sie hatten sich sehr gut vorbereitet und eindrucksvoll gelesen“, lobt Hoppe.

Wettbewerb in kleinem Rahmen

Die Klassensiegerinnen und -sieger der Jahrgänge 3 und 4 lasen aus selbstgewählten Büchern einer Jury vor. Diese war mit Nina Juderjahn (Förderschullehrerin), Susanne Grube (Sozialpädagogin) und Maximilian Meyer (Student im Praktikum) diesmal ausschließlich schulintern besetzt. Anschließend trugen die Kinder einen unbekannten Text vor. Eine Siegerehrung fand, wie der Wettbewerb auch, im Anschluss nach den Vorträgen nach Jahrgängen getrennt statt. Schulsiegerin des Jahrgangs 3 ist Amelie Löffler, Zweite wurde Emilie Neuhaus, beide aus der Klasse 3b. Aus dem Jahrgang 4 wurde Jule Bockhop Schulsiegerin, Zweitplatzierter ist Jan Schröder, beide aus der Klasse 4c. Alle Kinder erhielten eine Urkunde sowie ein Buchgeschenk. Die Schulsiegerinnen und -sieger bekamen zudem noch einen Buchgutschein. Bücher und Gutscheine wurden von Michael Mengeling, Inhaber der Buchhandlung Eulenspiegel aus Sulingen, zusammengestellt und vom Förderverein „Miteinander“ finanziert.

Die Teilnehmer des Jahrgangs 3 mit (vorne, von links) den Schülerinnen Amelie Löffler und Emilie Neuhaus (beide Klasse 3b), Jönna Könenkamp und Lina Hillman (beide Klasse 3a). Die hintere Reihe (von links): Maximilian Meyer, Schulleiterin Renate Mohrmann, Nina Juderjahn, Christine Hoppe und Susanne Grube.

Leider werde es in diesem Schuljahr coronabedingt keinen regionalen Lesewettbewerb des Begabtenverbundes geben. „Wir drücken die Daumen, dass dies im nächsten Jahr möglich sein wird“, heißt es seitens des Kollegiums, der Jury –  und der Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Lkw erfasst Radfahrer bei Bassum und Harpstedt

Tödlicher Unfall: Lkw erfasst Radfahrer bei Bassum und Harpstedt

Tödlicher Unfall: Lkw erfasst Radfahrer bei Bassum und Harpstedt
A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus
Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus

Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus

Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus
Syke verabschiedet Tagesmutter Sigrid Bluhm in den Ruhestand

Syke verabschiedet Tagesmutter Sigrid Bluhm in den Ruhestand

Syke verabschiedet Tagesmutter Sigrid Bluhm in den Ruhestand

Kommentare