1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Schwaförden

Akteure der Jugendfeuerwehr Sudwalde ernten Lob für „Buntes“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martina Kurth-Schumacher

Kommentare

Als „großes“ Theaterstück zeigen die Jugendlichen „Millionäre und arme Schlucker“.
Als „großes“ Theaterstück zeigen die Jugendlichen „Millionäre und arme Schlucker“. © Kurth-Schumacher

Sudwalde – Absagen von größeren Veranstaltungen waren in den letzten Monaten pandemiebedingt eher Regel als Ausnahme. Als eine der ersten Organisationen wagte die Jugendfeuerwehr Sudwalde den Neustart: Beim „Bunten Vormittag“ am Sonntag zeigten die 56 Kinder und Jugendlichen aus Sudwalde, Affinghausen und Schwaförden im Alter von zehn bis 18 Jahren im voll besetzten Saal des ehemaligen Gasthauses Stühring in Sudwalde ihr aktuelles Winterprogramm.

Die Übungsbedingungen waren geprägt von Corona-Schutzmaßnahmen und entsprechend schwierig – umso größer waren Lob und Anerkennung, die das Publikum den Akteuren entgegenbrachte.

„Die Jugendlichen sind total motiviert, wir haben nach der langen Pause zum Glück keine Ausfälle gehabt“, sagte Jugendfeuerwehrwartin Frauke Früchtenicht. Als es im Sommer möglich war, habe man sportliche Aktionen angeboten, um die Gruppe „bei Laune“ zu halten; die Vorbereitung für das vierstündige Winterprogramm erfolgte teilweise in Klein- und Kleinstgruppen.

Ausgefeilte Tanzchoreographien zu Hits von gestern und heute gibt es im Showteil zu sehen.
Ausgefeilte Tanzchoreographien zu Hits von gestern und heute gibt es im Showteil zu sehen. © Kurth-Schumacher

Die Jüngsten übernahmen das „Warm-up“ mit acht Sketchen und einem Einakter, mit Theater- und Showteil griffen die Verantwortlichen auf bewährte Komponenten früherer „Bunter Abende“ zurück. Im „großen“ Theaterstück, der Komödie „Millionäre und arme Schlucker“ von Claudia Gysel, brillierten Anne Bomhoff, Merle Köppen, Anna Henneke, Malte Klusmann, Julian Gönnemann und Moritz Bremer. Auch der Showteil konnte sich sehen lassen, selbst die Jüngsten zeigten zu Hits von gestern und heute ausgefeilte Choreografien.

Pascal Heitmann alias Thomas Gottschalk moderierte die Vorstellung unter dem Motto „Wetten, dass...?“ und „würzte“ sie mit Saalwetten, Interviews und Bingo-Spiel. Letzteres hatten zahlreiche Sponsoren aus der Region ermöglicht.

Im Interview mit Thomas Gottschalk alias Pascal Heitmann: Anne Bomhoff (links) und Merle Köppen.
Im Interview mit Thomas Gottschalk alias Pascal Heitmann: Anne Bomhoff (links) und Merle Köppen. © Kurth-Schumacher

Die Jugendfeuerwehr Sudwalde zeigte ihr buntes Winterprogramm noch einmal auf der Bühne im ehemaligen Gasthaus Stühring, das seit einem halben Jahr geschlossen ist. „Wir freuen uns, dass wir den Saal mieten konnten“, betonte Frauke Früchtenicht. Ursprünglich habe man auf das Dorfgemeinschaftshaus in Schwaförden ausweichen wollen, sich aber letztendlich doch für diese Lösung entschieden – wegen der „kurzen Wege“.

Die Jugendfeuerwehr Sudwalde hat die Rahmenbedingungen angepasst. Anstelle von Familie Stühring, die in der Vergangenheit für ein gastronomisches Angebot sorgte, übernahm der Imbissbetrieb Stöckel die Bewirtung, den Getränkeverkauf organisierten die 25 Betreuer in Eigenregie. So werde es auch bei den „Bunten Abenden“ am 18. und am 19. März (jeweils 19 Uhr) laufen, erklärte Frauke Früchtenicht. Die Aufführungen sind so gut wie ausverkauft, nur für die Freitagsvorstellung sind noch neun Karten verfügbar und bei ihr (Tel. 01 77 / 5 40 75 89) bestellbar.

Auch interessant

Kommentare