„Dummejungenstreich“ oder Diebstahl?

Affinghäuser vermissen Schützenvereinsfahne

Die Vorderseite der Fahne.

Affinghausen - Nein, der Vorstand des Schützenverein Affinghausen ist nicht erfreut. Im Gegenteil – man ist verzweifelt und hofft, dass sich irgendwie doch noch alles zum Guten wendet.

Denn: Seit Tagen wird die Vereinsfahne gesucht. Die steht eigentlich in einem abgeschlossenen Schrank im Vereinsgasthaus „Bensemanns“. Das gute Stück wird nur zu speziellen Anlässen herausgeholt. Der letzte solche Anlass war das Antreten zum Volkstrauertag im November 2015. Da es geregnet hatte, hat Präsident Volker Stüttgen die Fahne getrocknet und sie dann ordnungsgemäß in den Schrank gestellt.

Für den 9. Juli ist nun das Königsschießen geplant und am 23. und 24. Juli will man Schützenfest in Affinghausen feiern. Im Zuge der Vorbereitungen wird auch nach der Fahne geschaut – doch die war nicht da. Nur der Haltegurt und der untere Teil des Fahnenstocks befanden sich noch im Schrank. Die Schützen schlugen Alarm und durchkämmten alle Ecken und Winkel des Gasthauses, des Schützenhauses, der Residenzen – kurz alle Häuser der Vorstandsmitglieder.

Nichts.

Man hoffe, dass es sich um einen „Dummejungenstreich“ handelt, jemand aus Jux die Fahne gemopst hat und nun darauf wartet, dass der Schützenverein es merkt, heißt es seitens des Schützenvereins. Man hat es gemerkt und alle Umfragen an Affinghäuser haben die Fahne nicht wieder in den Besitz der Schützen gebracht. Die Fahne könne auch anonym abgegeben werden, im Gasthaus Bensemann oder bei Präsident Volker Stüttgen, bitten die Schützen. Sie hätten sie gerne zurück, man erwäge sogar, einen Finderlohn auszusetzen, heißt es seitens des Schützenvereins Affinghausen.

sis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Meistgelesene Artikel

Und die Kosten sind zum Weinen

Und die Kosten sind zum Weinen

Zentralklinik des Landkreises: Drei mögliche Standorte aus der Samtgemeinde Barnstorf

Zentralklinik des Landkreises: Drei mögliche Standorte aus der Samtgemeinde Barnstorf

Gut Aiderbichl als letztes Zuhause für Zirkuspferde

Gut Aiderbichl als letztes Zuhause für Zirkuspferde

Vollsperrung K 30: Auch für Anlieger

Vollsperrung K 30: Auch für Anlieger

Kommentare