Landkreis will große Teile wieder vernässen: Lebensraum für Raubwürger & Co.

Schutz für 1034 Hektar Moor

+
Schützenswert: Der Raubwürger. ·

Diepholz - Von Anke SeidelSchlingnatter und Kreuzotter schlängeln sich durch diesen Lebensraum. Schwarzkehlchen, Raubwürger und Neuntöter sind hier Zuhause: Mehr als tausend Hektar Moor (1034) stellt der Landkreis Diepholz in einem neuen Gebiet unter Naturschutz.

Das trägt den Namen „Aschener Moor/Heeder Moor“. Beide Bereiche stehen längst unter Naturschutz. Aber faktisch als Bindeglied kommt jetzt ein Bereich hinzu, der durch industriellen Torfabbau gekennzeichnet ist. In Zukunft will der Landkreis diesen Bereich wieder vernässen, damit das natürliche Hochmoor zurückkehren kann. Nicht zuletzt aus Gründen des Klimaschutzes, denn das Moor nimmt mehr Kohlenstoff (CO2) auf als es abgibt – und wirkt so dem Treibhauseffekt entgegen. „Die effektive Wiedervernässung von Hochmooren ist ein wirksamer Beitrag zum Klimaschutz“, formuliert es Detlef Tänzer, Leiter des Landkreis-Fachdienstes Kreisentwicklung. Erst vor wenigen Tagen hat er den Politikern im gleichnamigen Fachausschuss die Fakten zu dem Naturschutzgebiet präsentiert, durch das übrigens ein historischer, aber nur zum Teil erhaltener Bohlenweg verläuft. Forschern zufolge stammt er aus dem Jahr 43 vor Christus und belegt, dass die Menschen im heutigen Kreisgebiet schon vor mehr als 2000 Jahren regen Handel trieben.

Nachbarn des neuen Naturschutzgebietes sind heute Landwirte. Obwohl nicht dazu verpflichtet, hatte die Kreisverwaltung einen Erörterungstermin angeboten. 30 Interessierte und Betroffene nutzten diese Chance. Mit allen Grundstückseigentümern stellte die Verwaltung Einvernehmen her. Dämme und Fanggräben sollen das Naturschutzgebiet begrenzen, damit benachbarte landwirtschaftliche Flächen nicht leiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Meistgelesene Artikel

2 500 Burpees – Schwitzen für das Hospiz Zugvogel

2 500 Burpees – Schwitzen für das Hospiz Zugvogel

Dorfgebiet wird Wohngebiet: Stadt ändert Bebauungsplan „An der Grawiede“

Dorfgebiet wird Wohngebiet: Stadt ändert Bebauungsplan „An der Grawiede“

Frank Holle will Nachfolger von Niels Thomsen werden

Frank Holle will Nachfolger von Niels Thomsen werden

Pastorin Christina Ernst verlässt Twistringen

Pastorin Christina Ernst verlässt Twistringen

Kommentare