EWE hat die meisten der 33 Knotenpunkte in Weyhe und Stuhr installiert

Schnelles Internet noch 2011

Sudweyhe - Von Philipp KösterBis Ende des Jahres sollen in Weyhe alle zehn geplanten Knotenpunkte für schnelle Internetleitungen gesetzt sein, sagte Kristina Knollmann, Sprecherin der Oldenburger Energie- und Kommunikationsfirma EWE gestern auf Nachfrage dieser Zeitung.

Schon jetzt seien Teile von Melchiorshausen, Leeste und Dreye mit sogenannten Zweigverteilern ausgerüstet. In diesen Tagen ist auch der Sudweyher Netzknotenpunkt fertig gestellt. Im Herbst folgt dann noch Ahausen. In Stuhr sind Knollmann zufolge bereits 22 der 23 Verteiler in Betrieb, ein verbleibender in Groß Mackenstedt wird auch im vierten Quartal angeschlossen. Die EWE versorgt – in Bremen sowie in Stuhr, Weyhe und Thedinghausen unter der Marke „swb“ – sogenannte weiße Flecken mit Glasfaserleitungen, das bedeutet Gebiete mit Anschlüssen mit einer Übertragungsrate von deutlich unter zwei Mbit pro Sekunde. „In Weyhe kommen 500, in Stuhr 1 550 Haushalte potenziell in den Genuss von schnellem VDSL mit bis zu 50 Mbit pro Sekunde“, sagte Kristina Knollmann.

Sie räumte ein, dass es mitunter zu Verzögerungen kommen könne. So war die Inbetriebnahme des Sudweyher Knotenpunktes laut „grober Ausbauplanung“ schon für Juni geplant. Doch zuweilen könne es bei schwierigen Landschafts-, Leitungs- und Trassenverhältnissen zu Verzögerungen kommen.

Etwa zwei bis drei Wochen nach der Fertigstellung würden auch die Haushalte schnell surfen können. Vom Knotenpunkt bis zum Haushalt laufe das Signal über eine herkömmliche Kupferleitung, die sich im Besitz der Telekom befindet. Weil die Entfernung zum neuen Zweigverteiler je nach Haus unterschiedlich groß sei, könne es auch zu unterschiedlichen Übertragungsraten kommen.

Die EWE richtet in Nordwestdeutschland rund 1 800 Netz-Knotenpunkte ein.

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Massenproteste in Venezuela: Maduro will keinen Bürgerkrieg

Massenproteste in Venezuela: Maduro will keinen Bürgerkrieg

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Meistgelesene Artikel

Störungen auf Bahnstrecke zwischen Kirchweyhe und Syke 

Störungen auf Bahnstrecke zwischen Kirchweyhe und Syke 

Wohnen in der Innenstadt

Wohnen in der Innenstadt

Spannende Positionskämpfe bei Regatta für funkferngesteuerte Boote

Spannende Positionskämpfe bei Regatta für funkferngesteuerte Boote

Rauchwolke weist den Weg

Rauchwolke weist den Weg

Kommentare