„Lotta“ lieferte sich Rennen mit Booten / 30 Jahre Interessengemeinschaft Modellbau Diepholz

Schiffsmodelle zum Fressen gern

30 Jahre Interessengemeinschaft Modellbau Diepholz: An Land konnten die Schiffsmodelle aus nächster Nähe in Augenschein genommen werden. Fotos (3): Dufner

Diepholz - (rdu) · Mit fast 100 Sachen preschten die pfeilschnellen Rennboote über den Diepholzer Baggersee, gejagt von einem Vierbeiner. Während die kleinen Flitzer ihre Runden drehten, wurden sie an Land verfolgt – von „Lotta“, der Schiffsmodelle wohl zum Fressen gern hat. Nun, nach etwa zwei Stunden hatte sich auch der Mischling ziemlich verausgabt und nahm eine kurze Auszeit. Bei etlichen Modellen war der Akku zu dem Zeitpunkt allerdings schon leer.

Besucher wie Modellbauer, die am Sonnabend und Sonntag anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Interessengemeinschaft Modellbau (IGM) Diepholz trotz des zumeist durchwachsenen Wetters gekommen waren, hatten ihre helle Freude an diesem besonderen ungleichen Wettrennen.

Im Mittelpunkt des Geschehens standen natürlich die Schiffsmodelle aller Coleur. Da tuckerten die bis zu 2,20 Meter langen Container-Frachter gemächlich über den „Atlantik“ – so bezeichnet die IGM ihren Baggersee –, Bugsier- und Hafenschlepper pflügten kraftstrotzend durchs Wasser, eine Barkasse ließ mächtig Dampf ab, mittendrin Küstenwachboot, Seenotrettungskreuzer und Feuerlöschboot. Minis unter den Modellen waren die Pilot-Boote mit einer Länge von etwa 20 Zentimetern, Nahezu lautlos schipperten die eleganten Segelyachten über den See. Sogar eine (ferngesteuerte) Ente zog hier ihre Bahnen. Ein buntes Bild, das das Herz einen jeden Modellbauers höher schlagen ließ.

An Land konnten die unterschiedlichen Modelle aus nächster Nähe in Augenschein genommen werden. Einer ließ sich trotz des regen Publikumsverkehrs nicht aus der Ruhe bringen: Nicki Karsten von den Ruhrpiraten Hattingen, der unentwegt kleine Figuren bemalte. Hier ist eine ruhige Hand gefragt. Die Familie Karsten wird den Besuch in Diepholz sicher nicht so schnell vergessen, weil hier ihr neues Modell, die „Wappen von Hamburg“, mit allem Drum und Dran getauft wurde.

An dem Schaufahren und der Schiffsmodell-Ausstellung nahmen rund zehn Vereine, unter anderem aus Frankfurt, Westerstede, Bremen, Espelkamp und auch aus der Niederlande, mit etwa 80 Modellen teil. Erwartet waren doppelt so viel. Doch das Wetter hielt vor allem die von den unentwegten Regenfällen besonders hart betroffenen Modellbauer aus dem Raum Osnabrück vom Kommen ab.

Für die Stadt Diepholz hatte schon am Sonnabend Karsten Hage zum 30. Geburtstag gratuliert und der IGM eine Diepholz-Fahne überreicht. Besonders eindrucksvoll waren die Nachtfahrten. Zur Feier des Tages servierte der Jubilar seinen Gästen ein Spanferkel.

Die Interessengemeinschaft Modellbau Diepholz wurde am 9. Januar 1980 in Diepholz gegründet. Vor zehn Jahren wurde ihr die Gemeinnützigkeit zuerkannt. Sie hat etwa 40 Mitglieder. Die wesentlichen Aktivitäten liegen auf dem Gebiet des Schiffsmodellbaus und des Schiffsmodellsports. Die Mitglieder treffen sich regelmäßig im Vereinsheim am Kohlhöfen oder am Baggersee, einem geradezu idealen Gelände, um das die Diep holzer von vielen anderen Clubs beneidet werden. Aus umwelttechnischen Gründen werden hier nur Modelle mit Elektromotor zugelassen. Verbrenner sind tabu.

Der heimische Verein nimmt aktiv an Schaufahren anderer Vereine im In- und Ausland teil und richtet auch selbst Schaufahren und Ausstellungen aus – nicht nur am 30. Geburtstag. Großer Wert wird auf die Nachwuchsarbeit gelegt.

Durchs Programm führte am Wochenende als sachkundiger Lotse der Schriftführer der IGM, Günter Schmedeshagen. Bei den meisten Modellen handelte es sich um Eigenbauten, also um echte Handarbeit. Natürlich sind nach wie vor auch Bausätze „in“. Als dann am Abend die Modelle wieder verstaut waren, dominierten doch die zufriedenen Gesichter. Trotz der Wetterkapriolen war die Veranstaltung ein voller Erfolg und eine echte Werbung für ein faszinierendes Hobby.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen
Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver
Hubschrauber von Diepholz nach Mali

Hubschrauber von Diepholz nach Mali

Hubschrauber von Diepholz nach Mali
Sebastian Teiner: „Leute kommen gerne und fühlen sich wohl“

Sebastian Teiner: „Leute kommen gerne und fühlen sich wohl“

Sebastian Teiner: „Leute kommen gerne und fühlen sich wohl“

Kommentare