Letzte Runde für den Bau der Sporthalle mit Horträumen an der Grundschule in Scholen eingeläutet

Richtfest mit Dach über‘m Kopf

Kreiszeitung Syke

Scholen - (ab) · Als ausgesprochen praktisch erwies sich gestern Nachmittag beim Richtfest der Sporthalle an der Drei-Freunde-Grundschule in Scholen, dass das Dach des Rohbaus schon etwas weiter gediehen ist, als sonst zu solchen Anlässen üblich. So konnten sich die Gäste zunächst einmal, trotz Dauerregen, im Trockenen versammeln. Wenn man mal von der großen Pfütze absieht: In den Oberlichtern fehlt noch Glas.

Auf einen Ansprachen-Marathon wurde verzichtet. Ein Chor der Grundschüler hieß die Vertreter der Elternschaft, Lehrer und Erzieher sowie Ratsmitglieder musikalisch willkommen. „Mit der Neugliederung der Grundschullandschaft für die Gemeinden Ehrenburg, Neuenkirchen, Scholen und Schwaförden ergab sich die Notwendigkeit, eine Sporthalle für die Grundschüler sowie für den freien Sport zu errichten“, erinnerte Samtgemeindebürgermeister Helmut Denker. Gleichzeitig entstehen Räumlichkeiten für das neue Hortangebot der Samtgemeinde Schwaförden, das zu Beginn des Schuljahres startete. „Wir nutzen mit dem Neubau auch die Chance, dem Hausmeister einen adäquaten Arbeitsplatz einzurichten.“

Für das Gesamtobjekt investiert die Samtgemeinde Schwaförden 1 066 000 Euro. Auf den Neubau der Sporthalle entfallen 767 000 Euro, bezuschusst mit EU-Mitteln in Höhe von 100 000 Euro, ferner beteiligen sich die Gemeinden Scholen mit 150 000 und Neuenkirchen mit 15 000 Euro. Die Baukosten für den Hort belaufen sich auf 224 000 Euro, gefördert aus dem Konjunkturpaket II mit einem Betrag von 155 900 Euro. Für den Hausmeisterarbeitsplatz schließlich schlagen rund 75 000 Euro zu Buche.

„Ich hoffe und gehe davon aus, dass die Samtgemeinde mit diesen Investitionen insbesondere den Bedürfnissen der Kinder gerecht wird. Gleichzeitig schaffen wir für das Lehrerkollegium, die Erzieherinnen und den Hausmeister Arbeitsbedingungen, die eine vernünftige Beschulung und Betreuung der Kinder möglich machen. Darüber hinaus wird mit der Sporthalle auch der freie Sport gefördert, denn in den Nachmittags- und Abendstunden kann hier natürlich auch von den Vereinen Sport getrieben werden.“ Helmut Denker bedankte sich bei den Handwerkern für die „bislang zügige Abwicklung der Bauarbeiten“, bei Hans-Peter Müller vom Architektenbüro „Landwehr & Partner“ sowie bei „allen fleißigen Helfern, die dieses Richtfest organisiert haben“. Er wünsche sich, dass der Bau plangerecht im Dezember eingeweiht werden kann – „ich denke, dass wir uns dann alle hier wiedersehen.“

Bevor man sich Getränken und Gegrilltem zuwandte, sangen Grundschulkinder eine Scholener Version von „Wer will fleißige Handwerker seh’n“. Um sie tatsächlich zu sehen, musste man sich dann doch ein Stück in den Regen wagen: Die Zimmerleute setzten den Richtkranz auf das künftige Runddach im Eingangsbereich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen
Brockumerin Anna Manthey von großer Hilfsbereitschaft überwältigt

Brockumerin Anna Manthey von großer Hilfsbereitschaft überwältigt

Brockumerin Anna Manthey von großer Hilfsbereitschaft überwältigt
Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?
Zwischen Lachen und Grübeln

Zwischen Lachen und Grübeln

Zwischen Lachen und Grübeln

Kommentare