Lehrer Peter Zauner heute im Ruhestand

„Revoluzzer“ und Hobby-Fotograf

Abschied für Peter Zauner (l.). Andreas Deters überreichte gestern die Urkunde der Landesschulbehörde. ·
+
Abschied für Peter Zauner (l.). Andreas Deters überreichte gestern die Urkunde der Landesschulbehörde. ·

Twistringen - Von Theo WilkeAls „Revo luzzer“ habe er im Pullover unterrichtet – statt im vorgeschriebenen Anzug mit Krawatte. Generationen von Twistringern habe Peter Zauner in 46 Jahren Dreisatz, Pythagoras und Bruchrechnen „eingebläut, pardon, vermittelt“, betonte Andreas Deters, kommissarischer Leiter der Twistringer Haupt- und Realschule. Er verabschiedete Zauner gestern in den wohlverdienten Ruhestand.

Bevor der 1947 geborene Pensionär die Entlassungs- und Dankesurkunde des Landes Niedersachsen erhielt, zitierte Deters aus der Akte: „Am 12.1.1970 hat sich Herr Peter Zauner, Lehrer zur Anstellung, zum Dienst an der katholischen Volksschule Twistringen ordnungsgemäß gemeldet.“ Die „68er“, hieß es, seien damals in Twistringen noch nicht angekommen. Lehrerinnen hätten zum Unterricht in Kostüm und Faltenrock erscheinen müssen. Peter Zauner erschien „zumeist im farbig auf die übrige Kleidung exzellent abgestimmten Pullover“.

Von seiner Lehrer-Dienst-wohnung in Brümsen aus fuhr Zauner zur Schule und zählt heute zu den ganz wenigen Lehrkräften in Twistringen, die hier auch Wurzeln geschlagen haben.

Nach der zweiten Staatsprüfung Ende 1972 war Zauner vollwertiger Lehrer, aber noch nicht Beamter auf Lebenszeit, weil zu jung, erst 25 Jahre alt.

In den 70er-Jahren brachte er gehörig Bewegung ins Schulleben. Er führte Filmabende ein. Durch „Zauners Kino“ wurde er schon früh in Twistringen bekannt. Der Vertrauenslehrer der Schülermitverwaltung kümmerte sich auch um den Partykeller, wirkte im Lehrerpersonalausschuss und dehnte sein Hobby Fotografie auf die Schule aus.

Nach Lehrerbetriebspraktika und Fortbildungen sorgte der Mathe- und Biologie-Pauker in den 80er-Jahren für die erste Computer-AG und den ersten PC-Raum – „noch in der Steinzeit des Computers!“, fügte Andreas Deters hinzu.

Später stieg Zauner zum Fachbereichskonferenzleiter für Arbeit-Wirtschaft-Technik auf, 1999 zum Beauftragten für Informations- und Kommunikationstechniken.

Gestern Mittag sorgten Klaviermusik, ein Kollegen-Chor und einige Geschenke für einen etwas wehmütigen Abschied für Peter Zauner, der auch gerne noch länger unterrichtet hätte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Landkreis greift durch

Landkreis greift durch

Landkreis greift durch
Ehrenburg: Daumen hoch (oder runter) fürs Ziel

Ehrenburg: Daumen hoch (oder runter) fürs Ziel

Ehrenburg: Daumen hoch (oder runter) fürs Ziel
Twistringer können ihr Kino retten

Twistringer können ihr Kino retten

Twistringer können ihr Kino retten
Betreuungsverein Persönliche Hilfen möchte Querschnittsarbeit ausbauen

Betreuungsverein Persönliche Hilfen möchte Querschnittsarbeit ausbauen

Betreuungsverein Persönliche Hilfen möchte Querschnittsarbeit ausbauen

Kommentare