Abschlusskonzert der Bassumer Kammermusikreihe im Stift / Von der Romantik bis zum Kitsch

„Reich mir die Hand, mein Leben“

Abschlusskonzert im Kapitelsaal des Bassumer Stifts: Annette Behr-König (Violine), Ulrich König (Oboe), Marc Froncoux, Violoncello, Johannes Schäfer (Basso Contino).

Bassum - (bbk) · „Alle waren aufgeregt, die Eltern waren aufgeregt, die Freunde waren aufgeregt, wir waren aufgeregt“, so der hervorragend aufgelegte Oboist und Entertainer Ulrich König, nachdem er am Sonntag mit Anette Behr-König (Violine), Marc Froncaux (Violoncello) und Johannes Schäfer (Basso Contino) mit der Volksweise „Dat du mien Leevsten bist“ das Abschlusskonzert der Bassumer Kammermusikreihe im Stift eröffnet hatte.

„Wir feiern jeden Tag unseren Hochzeitstag“, fuhr König fort, der seit 18 Jahren und 119 Tagen mit der Konzertmeisterin der Kammerphilharmonie Bremen, Annette Behr-König, verheiratet ist.

Was dann folgte, war an Kurzweiligkeit und Ideenreichtum kaum zu überbieten. Die qualitätsverwöhnten Bassumer Zuhörer quittierten die facettenreichen Bearbeitungen immer wieder mit viel Applaus, auch der eine oder andere Lacher war im Kapitelsaal des Stiftes zu hören.

Das Repertoire reichte von Bachs Hochzeitskantaten bis hin zum Abba-Titel „Gimmi, gimmi gimmi“, vom berühmten „Hochzeitsmarsch“, den das Quartett sogar „verjazzte“, bis zum Schlager „Ganz in Weiß“.

Ulrich König begeisterte nicht nur durch sein virtuoses Oboenspiel. Er moderierte, erzählte Geschichten, die sich in der Musikwelt in den Zeiten von Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach abgespielt hatten. So auch die Erlebnisse von Kantoraspiranten, die sich um die Nachfolge von Dietrich Buxtehude, damaliger Kantor und Werkmeister der Marienkirche zu Lübeck, bewarben. Der Bedingung, dass der neue Kantor seine, mit Verlaub nicht allerschönste Tochter zu ehelichen hatte, entsagten die beiden jedoch. Diese Szene haben die vier Musiker als musikalischen Sketch bearbeitet. Annette Behr- König tauchte plötzlich als hässliche Tochter Buxthudes auf.

„Da kommt Leben in die Bude“, strahlte Zuhörer und Zuschauer Alfons Hallen, bekannter Kreis-Naturschützer. Gerhard Schlung, Dauergast bei den Kammermusiken im Stift, ergänzte mit Blick auf das meist ältere Publikum: „Mit dieser Schiene könnte man auch die Jugend für klassische Musik begeistern“.

Der zweite Teil der musikalischen Hochzeitsreise galt allem, was im Laufe der Zeit an die Kantoren als Wünsche herangetragen wurde. Deshalb war dieser Teil auch „Von der Romantik bis zum Kitsch“ überschrieben. „Reich mir die Hand, mein Leben“ aus Mozarts „Don Giovanni“ war ebenso dabei wie das berühmte „Ave Maria“ von Charles Gounod, am Sonntagabend meisterlich vom Cellisten der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Marc Froncoux, vorgetragen.

Die schlesische Volksweise „Ein Vogel wollte Hochzeit halten“ durfte nicht fehlen. Königs Bearbeitung aus dem Tierreich und die musikalischen Umsetzung durch das hochvirtuose Quartett gehörte sicher zu den Höhepunkten – mal in Dur, mal im Moll, je nach Stimmungslage des kleinen Vogelbräutigams, stets mit entsprechend lustigen Texten garniert.

Das in seiner Art wohl einmalige Konzert endete mit einem furiosen Finale. Es erklang der Hochzeitsmarsch von Felix Mendelsohn-Bartholdi, erst klassisch, dann jiddisch als Klezmermusik.

Weil der Beifall nicht enden wollte, gab es als Zugaben den Roy-Black-Schlager „Ganz in Weiß“ und Abbas „Gimmi, gimmi, gimmi“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung
Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Mit Sicherheitsdienst

Mit Sicherheitsdienst

Mit Sicherheitsdienst

Kommentare