Halle für Fahrzeugteile und Autolackiererei

Zwei Neuansiedlungen im Gewerbegebiet

+
Auf dieser Fläche im Gewerbegebiet „Nienburger Straße“ in Rehden wird sich demnächst eine Autolackiererei ansiedeln.

Rehden - Im Gewerbegebiet „Nienburger Straße in Rehden tut sich was. Derzeit wird südlich der Firma Noro eine Halle errichtet, in der Fahrzeugteile für den Online-Verkauf gelagert werden sollen. Die Fläche, auf der sie entsteht, umfasst nach Angaben von Ralf Lammers, Leiter Fachdienst Zentrale Dienste bei der Samtgemeindeverwaltung, 5 000 Quadratmeter.

Eine weitere Fläche in einer Größe von 7 400 Quadratmetern wurde direkt an der Nienburger Straße westlich an die Firma Noro angrenzend veräußert. Die Grenzsteine sind bereits gesetzt. Dort wird sich laut Lammers eine Autolackiererei aus Bakum ansiedeln. Beide Firmen haben Erweiterungsmöglichkeiten eingeplant.

Für die restliche Fläche von rund acht Hektar liegen weitere Anfragen vor. „Es zeigt sich, dass Unternehmen in der wirtschaftlichen Hochphase an ihre Grenzen gestoßen sind und nun nach Erweiterungsmöglichkeiten suchen“, verdeutlicht der Fachdienstleiter. „Mit 7,16 Euro stimmt der Preis und unser Gewerbegebiet liegt verkehrsgünstig“, fügt er hinzu. Besonders reizvoll sei es für Existenzgründer.

Laut Lammers sind die Gewerbeflächen auf der gegenüberliegenden Seite „Am Osterkamp“ und „Am Gasspeicher“ nahezu komplett vermarktet. Einige der dort ansässigen Unternehmen hätten sich Flächen für eine Betriebserweiterung gesichert. Deshalb verbleibe nur noch ein kleiner Rest und die Vermarktung in dem neuen Areal nehme jetzt Fahrt auf.

Die Gemeinde Rehden hatte vor nunmehr zehn Jahren ihr neues Gewerbegebiet südlich der Bundesstraße 214 am Knotenpunkt mit der Bundesstraße 239 entwickelt. Es umfasst eine Fläche von 14 Hektar, die Gemeinde selbst ist Eigentümerin. Die Fläche liegt gegenüber dem in kürzester Zeit sehr gut angenommenen Gewerbegebiet „Osterkamp“ und rundet das in verkehrstechnisch günstiger Lage bestehende Angebot ab.

Die Firma Noro war die erste, die sich in dem neuen Gebiet „Nienburger Straße“ ansiedelt hat. Sie begann 2011 mit der Errichtung der Hallen- und Bürogebäude und zog 2012 von Sulingen nach Rehden um.

hwb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Karneval in Drebber in der Vereinsgaststätte Halfbrodt

Karneval in Drebber in der Vereinsgaststätte Halfbrodt

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Tödlicher Unfall auf der A1

Tödlicher Unfall auf der A1

Meistgelesene Artikel

The Busters und Turbostaat in Weyhe: Acht Bands beim „aufMUCKEn“

The Busters und Turbostaat in Weyhe: Acht Bands beim „aufMUCKEn“

Heinz Strunk liest in Syke aus seinem neuen Buch

Heinz Strunk liest in Syke aus seinem neuen Buch

Stemshorns stellvertretender Ortsbrandmeister Holt 25 Jahre im Dienst

Stemshorns stellvertretender Ortsbrandmeister Holt 25 Jahre im Dienst

„Finanzminister“ der Feuerwehr Hemsloh steht nicht mehr zur Wahl

„Finanzminister“ der Feuerwehr Hemsloh steht nicht mehr zur Wahl

Kommentare