Erste Löschversuche scheiterten 

Wohnhaus nach Küchenbrand unbewohnbar 

Dickel - Ein Küchenbrand am Mittwoch hat dazu geführt, dass ein Wohnhaus an der Dönseler Straße nicht mehr bewohnbar ist.

Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 14.10 Uhr zu dem Brand. Aus einem Kochgefäß schlugen Flammen, nachdem das erhitzte Öl sich entzündete. Die Löschversuche mit einer Decke schlugen fehl, woraufhin die Feuerwehr das Feuer in der Küche bekämpfte. 

Die Küche wurde bei dem Brand vollständig zerstört, das Haus ist aufgrund der starken Verrußungen nicht mehr bewohnbar. Die Höhe des Schadens steht nach Angaben der Polizei derzeit nicht fest.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Neues bei Givenchy, Älteres bei Armani

Neues bei Givenchy, Älteres bei Armani

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Meistgelesene Artikel

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

Führungswechsel auf dem Fliegerhorst Diepholz im April

Führungswechsel auf dem Fliegerhorst Diepholz im April

Gemüseanbau in Donstorf: Der Hollerhof soll im Frühjahr starten

Gemüseanbau in Donstorf: Der Hollerhof soll im Frühjahr starten

Syker Schützen schießen zu selten

Syker Schützen schießen zu selten

Kommentare