Erste Löschversuche scheiterten 

Wohnhaus nach Küchenbrand unbewohnbar 

Dickel - Ein Küchenbrand am Mittwoch hat dazu geführt, dass ein Wohnhaus an der Dönseler Straße nicht mehr bewohnbar ist.

Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 14.10 Uhr zu dem Brand. Aus einem Kochgefäß schlugen Flammen, nachdem das erhitzte Öl sich entzündete. Die Löschversuche mit einer Decke schlugen fehl, woraufhin die Feuerwehr das Feuer in der Küche bekämpfte. 

Die Küche wurde bei dem Brand vollständig zerstört, das Haus ist aufgrund der starken Verrußungen nicht mehr bewohnbar. Die Höhe des Schadens steht nach Angaben der Polizei derzeit nicht fest.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

Meistgelesene Artikel

Lastwagen, Kleinwagen und Sprinter krachen auf der B51 ineinander

Lastwagen, Kleinwagen und Sprinter krachen auf der B51 ineinander

„Diese Saison werden nicht alle überleben“

„Diese Saison werden nicht alle überleben“

Firmenchefs spenden Eis und Wasser

Firmenchefs spenden Eis und Wasser

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Kommentare