„Wir sind eins“ Motto der drei Standorte der Grundschule Samtgemeinde Rehden

Spiel und Spaß für alle

+
„Rennen was das Zeug hält“ war das Credo der Sponsorenläufe beim Schulfest in Rehden.

Rehden - Das Konzept der Grundschule Samtgemeinde Rehden mit ihren Standorten Barver, Wetschen und Rehden ist erst knapp zwei Jahre alt. „Wir wollten erst sehen, wie alles anläuft und klappt“, so Schulleiter Peter Worobcuk zur Halbzeit des ersten Schulfestes in der Dreifeldhalle in Rehden am Sonnabend.

Und es hatte alles wunderbar geklappt, es lief rund. Das bunte Plakat in der Sporthalle „We are one“ verriet, dass sich alle Beteiligten auf den neuen Status einließen und gemeinsam ein Schulfest 2014 initiierten, das mit Recht den Namen „Bunt“ für Jedermann tragen durfte. Ein Höhepunkt der Veranstaltung der Grundschüler der Jahrgangsstufen eins bis vier wurde der Sponsorenlauf auf der Bahn hinter der Halle. Die Läufe waren auf drei Runden je 400 Meter limitiert, die Schüler durften bis zu drei Sponsoren ihrer Wahl nennen. „Wir haben bereits eine Unterstützung von zwei bis zu fünfzig Euro pro Runde verzeichnet“, eine Lehrerin in der Hektik des Laufes und beim Anfeuern ihrer Schüler.

„Die Premiere des Festes ist mehr als wir erwarten durften“, waren sich Schulleiter Worobcuk und Konrektorin seine Annhild Pilgrim einig. „Das konnten wir nur gemeinsam schultern“, im Hinblick auf das Engagement der Eltern, der Fördervereine und aller Helfer.

Zu Beginn hatte es Vorführungen der Kinder in der Sporthalle gegeben. Tanzeinlagen nach Songs wie „Happy“ von Pharrell Williams, Sportliches der „AG Pausenspiele“, ein Tanz der „kleinen Profis“ oder eine spontane Meldung mit einen Lied zum aktiven Fithalten. Das passte auch gut zur Vorstellung der Projektwoche, in der sich die Schüler vorrangig mit gesunder Ernährung und Sport auseinander setzten.

Schulfest der Samtgemeinde Rehden

Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann
Ein richtig "buntes" Programm stellten Schüler, Lehrer, Fördervereine und Eltern beim Schulfest der Samtgemeinde Rehden  auf die Beine © Mediengruppe Kreiszeitung / Simone Brauns-Bömermann

Die Wände der Sporthalle tauchten zum Schulfest in die Rolle des legendären Vergnügungsparkes „Tivoli“ in Kopenhagen. Farbenfrohe Spielgeräte mit einigen Jahren Spielzeit auf dem Buckel luden zum „Zocken“ am Schulfest. Kicker, Pferderennen, Ballwurf, Banditen, Kegeln, das zog. Die kostenlosen „Einhandbanditen light“ kamen aus Lohne von einem pensionierten Berufsschullehrer. Ein weiterer Hotspot: Die Kletterwand der Halle. Immer voll und hart umkämpft. Lange Schlangen vor dem Softeisstand draußen und der Cocktailbar der Oberschüler aus Rehden. Die Jugendfeuerwehr Rehden bemühte sich mit einem nicht ganz leichten Parcours um die Schüler, robben, klettern und „Wasser marsch“ inbegriffen. Und wer nach mehrfachem Pendeln zwischen Halle und Sportplatz immer noch nicht genug gespielt hatte, fing einfach wieder von vorne an, denn das Fest dauerte bis mindestens 17 Uhr. „Die drei Fördervereine der Grundschulen beschlossen, den Erlös aus dem Sponsorenlauf gerecht durch drei zu teilen“, wusste Peter Worobcuk. Spiel und Spaß für die gesamte Familie nahmen kein Ende, lediglich die Puste ließ nach und nach nach.

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Kommentare