TSV Wetschen zeichnet Mitglieder im Rahmen der Jahreshauptversammlung aus / Erste Herrenmannschaft ist „Mannschaft des Jahres“

Ehrungen und Präsente für langjährige Vereinstreue

+
Die Geehrten des Abends und der Vorstand: Peter Barwinski (3.v.l.), Waltraud Zumspreckel (5.v.l.), Ralf Kattelmann (6.v.l.), Wilhelm Voss (3.v.r.) und Andreas Grabowski (2.v.r.).

Wetschen - Zu einer gut besuchten Jahreshauptversammlung des TSV Wetschen im Gasthaus Recker begrüßte Vereinsvorsitzender Klaus Recker unter anderem die politischen Vertreter von Rat und Verwaltung, alle anwesenden Ehrenmitglieder sowie die Vertreter der verschiedenen Sparten.

Zu den Berichten des Schriftführers sowie des Kassenführers gab es seitens der Versammlung keinerlei Einwände. Die Sprecher aller Sparten informierten über das durchweg positive vergangene Jahr. Der ersten Herrenmannschaft der Fußballsparte sei wohl der größte sportliche Erfolg mit dem Aufstieg in die Landesliga zuzusprechen. Erfreut zeigte sich Recker darüber, das mit Cross Training eine weitere interessante Sportart in Wetschen angeboten wird. Interessierte können sich an jedem Donnerstag um 19 Uhr ein Bild vom neuen sportlichen Angebot machen. Der Ansprechpartnerin hierfür ist Edelhard Dieckmann.

Neue Bestimmungen machten es unverzichtbar, Teile der Vereinssatzung zu überarbeiten, die Neuerungen wurden den Mitgliedern auf der Versammlung mitgeteilt. Seitens der Tennisabteilung wurde angeregt, die Mitgliedsbeitraggestaltung im Jugendbereich neu zu überarbeiten, soll heißen, dass Schülern, Studenten und Teilnehmern sonstiger schulischer Maßnahmen eine Betragsentlastung zu gewähren ist. Der Vorstand versprach sich mit diesem Thema auseinander zu setzen und es auf der nächstjährigen Jahreshauptversammlung als Tagespunkt auf die Tagesordnung zu setzen.

Für Jahrzehnte lange Vereinstreue zeichnete der Vorstand folgende Mitglieder aus: Andreas Grabowski und Wilhelm Voss (30 Jahre) sowie Peter Barwinski, Ralf Kattelmann und Waltraud Zumspreckel (40 Jahre). Klaus Recker dankte allen Geehrten und überreichte als Dankeschön kleine Geschenke.

„Die Wahl zum Sportler beziehungsweise der Mannschaft des Jahres fiel uns in diesem Jahr nicht ganz so schwer“, so Recker weiter. „Die Leistungen unserer ersten Herrenmannschaft der Fußballsparte und der Aufstieg in die Landesliga sollten reichen, unseren extrem jungen Fußballtalenten mit diesem Preis unseren sportlichen Respekt zu zollen.“

Für die laufende Saison wünscht der Vereinsvorsitzende der Mannschaft möglichst viele Punkte, um den Verbleib in der Liga zu ermöglichen. „In diesem Jahr findet das traditionelle Osterfeuer am Ostermontag am Sportplatz statt, wir haben uns für diesen Termin entschieden“, so Recker, „da für diesen Tag ein Fußballspiel angesetzt ist“.

Die Blau-Gelben-Sommertage werden unter Mitwirkung aller Sparten am Freitag, 29. Juli, und Sonnabend, 30. Juli, absolviert. Mit einem Dank an alle ehrenamtlichen Helfer, Übungsleiter, Betreuer und Sponsoren schloss Klaus Recker die Versammlung.

vm

Mehr zum Thema:

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare