Vorlesewettbewerb der Grundschule Samtgemeinde Rehden

Keine Angst vor fremden Texten

+
Jede Menge Spaß an Büchern hatten die Final-Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs der Grundschule Samtgemeinde Rehden.

Wetschen - Jedes Jahr wird in den drei Standorten der Grundschule Samtgemeinde Rehden der Vorlesewettbewerb veranstaltet. Dabei ermitteln alle Kinder in allen Klassen den Jahrgangssieger – zuerst für den Standort und dann, im großen Finale, für die ganze Schule.

Der Klassenentscheid in den drei Standorten ist stark umkämpft – häufig muss ein Stechen entscheiden. Ist diese Hürde genommen, wird für das große Finale geübt.

Die besten Vorleser aus den Klassen sind kürzlich in der Mensa des Standortes Wetschen aufeinander getroffen. Jedes Kind durfte drei Minuten vorlesen, zwei Minuten waren für einen eigenen Text und eine Minute für einen Fremdtext vorgesehen. Die anfängliche Nervosität legte sich bald und die Geschichten konnten flüssig und betont vorgelesen werden. Dabei waren die eigenen Beiträge natürlich für die Kinder leichter vorzutragen als die fremden Texte.

Die Jury bestand aus fünf sachkundigen Personen, die von den Vorlesekünsten begeistert waren. Die Jurykarten gaben Hinweise auf fünf Kriterien für das gute Vorlesen und wurden denn auch von Ulrike Tinnemeyer, Angelika Richter, Nicole Bösking und Ralf Lammers fleißig ausgefüllt. Am Ende der Veranstaltung ergab sich folgendes Resultat: Schulsiegerin des Jahrgangs eins ist Lotta Harms, Schulsieger des Jahrgangs zwei ist Julian Pufel. Im dritten Jahrgang schnitt Lennox Lammers am besten ab. Schulsiegerin des Jahrgangs vier ist Maj-Britt Lohaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Kommentare