Optimismus in der Krise

Veranstaltungstechniker Tibor Koinzer-Reineke gründet trotz Krise eigene Firma in Rehden

Am Mischpult die Akteure auf der Konzertbühne ins rechte Licht rücken – das möchte Veranstaltungstechniker Tibor Koinzer-Reineke bald mit seiner neugegründeten Firma.
+
Am Mischpult die Akteure auf der Konzertbühne ins rechte Licht rücken – das möchte Veranstaltungstechniker Tibor Koinzer-Reineke bald mit seiner neugegründeten Firma.

Veranstaltungstechniker Tibor Koinzer-Reineke aus Rehden gründet in der Corona-Krise Veranstaltungsfirma Koinzer-Event-Solutions. Der 31-Jährige ist zuversichtlich, dass sich die Situation in der Branche bald verbessern wird.

Rehden – Die Corona-Pandemie ist auf ihrem zweiten Höhepunkt, an die letzte Großveranstaltung kann sich kaum noch jemand erinnern, an das nächste Konzert oder Festival ist wohl noch lange nicht zu denken. Mitten in dieser Krise hat Tibor Koinzer-Reineke gemeinsam mit seiner Frau Tina Koinzer in Rehden die Veranstaltungsfirma Koinzer-Event-Solutions gegründet. Zunächst befindet sich dort nur das Planungsbüro, weiteres werde sicher folgen, ist der 31-jährige ausgebildete Veranstaltungstechniker überzeugt.

Veranstaltungstechniker Tibor Koinzer-Reineke blickt optimistisch in die Zukunft

Einen schlechteren Zeitpunkt für den Schritt in die Selbstständigkeit in der Veranstaltungsbranche hätte es kaum geben können, sollte man meinen. Doch Tibor Koinzer-Reineke sieht das nicht so. Er sieht voller Optimismus in die nahe Zukunft. „Ich gehe sehr stark davon aus, dass sich die Situation bald verbessert“, sagt er mit Blick auf die begonnenen Impfungen. „Wir Menschen sind kontaktfreudige Wesen und gehen gerne zu Konzerten und ähnlichen Veranstaltungen.“ Paar würden ihre Hochzeit, Unternehmen vielleicht eine Fusion groß nachfeiern wollen. „Ich glaube, dass es sehr schnell wieder losgehen wird.“

Der in Bremen aufgewachsene 31-Jährige hat in der Hansestadt auch seine Ausbildung zum Veranstaltungstechniker absolviert. Nach eigener Aussage ist er bereits seit elf Jahren in dieser Branche tätig, arbeitete zuletzt für einen Veranstalter in Bramsche als Projektmanager. „Über Umwege hat es mich nach Rehden verschlagen“, berichtet er.

Tibor Koinzer-Reineke und Tina Koinzer haben ihre eigene Veranstaltungsfirma Koinzer-Event-Solutions in Rehden gegründet.

Der 31-Jährige geht davon aus, dass zwar einige Veranstalter die Corona-Krise nicht überstehen, aber auch schnell wieder neue Veranstaltungsfirmen gegründet werden, wenn die Kontaktbeschränkungen aufgehoben sind. Die große Herausforderung für die Branche sieht er eher in einem durch die Krise verursachten Fachkräftemangel. Denn viele hoch qualifizierte Veranstaltungstechniker hätten inzwischen in anderen Branchen Fuß gefasst. Sie hätten durch ihre Ausbildung einen Wissenstand, mit dem sie beispielsweise auch als Elektriker arbeiten könnten.

Tibor Koinzer-Reineke hofft auf Konzerte ab Herbst

Tibor Koinzer-Reineke geht davon aus, dass im kommenden Herbst wieder Konzerte möglich sein werden, kleinere Veranstaltungen oder Messen schon früher. Die ersten Termine im Frühjahr stehen bereits in seinem Kalender. „Aber wenn sie nicht stattfinden, ist das auch gut“, ist er ganz entspannt. Denn noch ist Tibor Koinzer-Reineke nicht vom Ertrag seiner Firma abhängig. Seit Sommer dieses Jahres ist er als Fuhrparkleiter bei einer Druckerei in Belm tätig. Bis sein eigenes Unternehmen auf sicheren Füßen steht, will er dort weiterarbeiten.

„Das Ganze wollten wir schon vor einem Jahr machen“, berichtet der 31-Jährige. Doch in den Anfängen der Pandemie, als deren Dauer und Auswirkungen noch gar nicht absehbar waren, war ihm der Schritt in die Selbstständigkeit noch zu gewagt.

Anfangs werden Tibor Koinzer-Reineke und seine Frau bei Veranstaltungen ausschließlich mit Freelancern zusammenarbeiten. Ob sie irgendwann feste Mitarbeiter einstellen, wird die Zeit zeigen.

Tibor Koinzer-Reineke bietet alles von Event-Konzeptionierung bis Technik

Schwerpunktmäßig wird das Paar Konzerte und Festivals veranstalten. In beiden Bereichen hat Koinzer-Reineke nach eigener Aussage schon langjährige Erfahrung. Unter anderem habe er das „Afdreiht & Buten“-Festival im Landkreis Vechta betreut und die Rockmusikerin Suzi Quatro produziert, berichtet er. Darüber hinaus gehören Industrieveranstaltungen und Messen zum Portfolio. „Wir machen alles vom Konzert bis zur Hochzeit“, fasst der 31-Jährige zusammen. Ein DJ sei er aber nicht, betont er mit Blick auf Familienfeste.

Seine Firma liefert alles von der Event-Konzeptionierung bis zur Beschallungs-, Beleuchtungs- und Videotechnik. „Wir haben auch Open-Air-Bühnen für den Sommer passend von der Gartenparty bis zum Konzert.“ Seine Kunden kommen laut dem 31-Jährigen aus ganz Deutschland von Rostock bis Nürnberg und München.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Meistgelesene Artikel

Seniorin aus Weyhe stirbt nach Corona-Impfung: Entwarnung nach der Obduktion

Seniorin aus Weyhe stirbt nach Corona-Impfung: Entwarnung nach der Obduktion

Seniorin aus Weyhe stirbt nach Corona-Impfung: Entwarnung nach der Obduktion
Wolfsrudel siedelt sich im Landkreis Diepholz an: Noch geschützt – bald bejagbar?

Wolfsrudel siedelt sich im Landkreis Diepholz an: Noch geschützt – bald bejagbar?

Wolfsrudel siedelt sich im Landkreis Diepholz an: Noch geschützt – bald bejagbar?
Ärger mit Vodafone: Ehepaar schaltet Anwalt ein

Ärger mit Vodafone: Ehepaar schaltet Anwalt ein

Ärger mit Vodafone: Ehepaar schaltet Anwalt ein
Heimwerker-Ansturm im Baumarkt – Außer-Haus-Verkauf macht es möglich

Heimwerker-Ansturm im Baumarkt – Außer-Haus-Verkauf macht es möglich

Heimwerker-Ansturm im Baumarkt – Außer-Haus-Verkauf macht es möglich

Kommentare