Umfangreiche Arbeiten in Rehden

Erdgas-Anlagen werden getestet

Rehden - Die Arbeiten an der neuen Erdgas-Konvertierungsanlage an der Siemensstraße im Gewerbegebiet „Am Osterkamp“ in Rehden schreiten laut der Firma „Nowega“ planmäßig voran und werden voraussichtlich im Februar abgeschlossen sein. Der Fernleitungsnetzbetreiber „Nowega“ wird von heute bis Freitag an einzelnen Anlagenteilen ausgiebige Tests durchführen. Dabei werden vor allem die technischen Funktionen der Anlagenteile geprüft. Im Rahmen dieser Arbeiten werden kurzzeitig Restmengen von Erdgas abgefackelt.

„Das kontrollierte Abbrennen erfolgt über eine Fackel, die auf dem nördlich der Bahntrasse gelegenen Stationsgelände installiert ist. Bei der Prüfung von Sicherheitseinrichtungen wird zusätzlich Stickstoff ausgeblasen. Dies kann zeitweise zu stärkerer Geräuschentwicklung führen“, sagt Projektleiter Dennis Hoeveler. Zu einer Beeinträchtigung des Verkehrs oder der umliegenden Betriebe wird es durch die Arbeiten nicht kommen.

In der Konvertierungsanlage wird H-Gas mit einem hohen Brennwert durch Beimischung von Stickstoff in L-Gas mit niedrigem Brennwert umgewandelt. Notwendig wird dieses Verfahren, weil Erdgas in der Natur in unterschiedlichen Gasqualitäten existiert, Anlagen und Heizungen aus technischen Gründen aber nur entweder mit H-Gas oder mit L-Gas betrieben werden können.

Durch die Umwandlung von H-Gas zu L-Gas kann die Versorgung der Bevölkerung in den über die „Nowega“-Netze angebundenen L-Gas-Gebieten in Nordwestdeutschland zusätzlich gesichert werden. Dies kann insbesondere zu Spitzenlastzeiten im Winter notwendig werden, wenn nicht ausreichend L-Gas zur Verfügung steht. Zu der Konvertierungsanlage gehören eine Erdgas-Misch- und Übergabestation sowie eine Stickstoffbereitstellungsanlage für die Bevorratung und Zuführung von Stickstoff. Stickstoff ist mit etwa 80 Prozent Anteil Hauptbestandteil unserer Umgebungsluft. Der Bau der Konvertierungsanlage ist Teil des von der Bundesnetzagentur festgelegten Netzentwicklungsplans.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

AfD-Chef lloff zieht in den Kreistag ein

AfD-Chef lloff zieht in den Kreistag ein

Kommentare