Spielerisch fördern

Tovertafel bringt mit digitalen Spielen Schwung in die DRK-Tagespflege Rehden

Anneliese Dückering, Christiane Denken und Elisabeth Neumann (v.l.) haben beim Fangen der virtuellen Maulwürfe riesigen Spaß. Tagespflege-Mitarbeiterin Mandy Hermes erklärt ihnen, wie es geht.
+
Anneliese Dückering, Christiane Denken und Elisabeth Neumann (v.l.) haben beim Fangen der virtuellen Maulwürfe riesigen Spaß. Tagespflege-Mitarbeiterin Mandy Hermes erklärt ihnen, wie es geht.

Die DRK-Tagespflege in Rehden nutzt seit Kurzem eine Tovertafel, um Gedächtnis, Reaktion, Konzentration und Bewegung ihrer Gäste zu fördern.

Rehden – Jedesmal, wenn ein Maulwurf aus seinem Loch schaut, bekommt er von einer der drei älteren Damen am Tisch „einen auf den Kopf“. Meistens erwischen sie die kleinen Kerlchen, aber manchmal verschwindet auch einer ungeschoren in seinem Loch. Das gibt dann zwar keine Punkte, macht aber nichts. Denn bei „Fang den Maulwurf“ geht es wie bei den anderen digitalen Spielen, mit denen sich die Gäste der DRK-Tagespflege in Rehden seit Kurzem vergnügen, nicht in erster Linie um Punkte und Gewinnen. Trotzdem freuen sich die drei Damen natürlich, wenn sie am Ende einer Runde mehr Punkte haben als bei der vorherigen.

„Fang den Maulwurf“ ist eines der zahlreichen Spiele der Tovertafel, die der DRK-Kreisverband der Einrichtung vor etwa vier Wochen spendiert hat. Dabei handelt es sich um einen von dem niederländischen Unternehmen Tover entwickelten Projektor, der an der Decke montiert wird und nach unten auf einen Tisch strahlt, an dem die Spieler Platz nehmen. Das Gerät reagiert per Sensor auf die Bewegung der Spieler. Die Spiele sind speziell auf Senioren mit körperlichen oder kognitiven Einschränkungen wie Demenz ausgerichtet, aber auch auf Menschen mit geistigen Behinderungen. Sie reichen von Puzzles über Reaktionsspiele bis zu Wörter-Rätseln oder Sprichworte raten. Dank unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade können alle Gäste problemlos mitmachen.

„Es ist Wahnsinn, was dieses Gerät bewirkt“, ist DRK-Mitarbeiterin Mandy Hermes begeistert. Gedächtnis, Reaktion, Konzentration – das alles werde spielerisch gefördert. „Und es sind versteckte Bewegungen dabei.“ Gerade durch den Corona-Lockdown gebe es bezüglich der Bewegungsfähigkeit zum Teil erhebliche Defizite, berichtet Tagespflege-Leiterin Frauke Finke. „Das ist eine tolle Bereicherung für uns“, sagt Mandy Hermes. „Wir konnten feststellen, dass Gäste, die eher nicht so für Gemeinschaftsspiele sind, hier begeistert mitmachen und Spaß haben.“

„Fang den Maulwurf“ ist laut Mandy Hermes eines der beliebtesten Spiele. „Die Gästen haben einen Heidenspaß dabei.“ Senioren, die nicht so reaktionsschnell sind, beispielsweise weil sie von Demenz betroffen sind, haben beim Ausmalen von Figuren ihren Spaß. Dabei genügt es, mit der Hand über die weißen Figuren zu streichen, um sie mit bunten Farben zu füllen.

Sehr beliebt ist laut Mandy Hermes auch das Tafelsilber putzen, das auf den ersten Blick wenig herausfordernd ist, aber sehr viel bewirkt. Dabei „schmeißt“ der Projektor einen Haufen mattes Silberbesteck auf den Tisch, das mit einfachen Handbewegungen poliert werden muss. Ist alles blitzblank, wird der Tisch wie von Zauberhand mit dem Besteck und nostalgischem Geschirr gedeckt. Das Spiel trainiert laut Hermes nicht nur unterschwellig die Bewegung des Oberkörpers, es regt auch die Fantasie an. „Dabei werden Erinnerungen wach. Es entwickeln sich Gespräche darüber, wie oft und zu welchen Anlässen sie früher das Silberbesteck geputzt haben und welche Feste gefeiert wurden.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag
Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt
Neue Bewohner, neue Behausungen: Tierpark Petermoor mausert sich weiter

Neue Bewohner, neue Behausungen: Tierpark Petermoor mausert sich weiter

Neue Bewohner, neue Behausungen: Tierpark Petermoor mausert sich weiter
Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Kommentare