Zwischen Wagenfeld und Rehden

Tödlicher Unfall auf der B239: Rehbock durchschlägt Scheibe

+
Der Wagen kam vor einer Tanne zum Stehen.

Wagenfeld - Zu einem tödlichen Wildunfall kam es am Dienstagabend auf der B239 (Diepholzer Straße) zwischen Wagenfeld und Rehden.

Ein 45-jähriger Autofahrer war gegen 17.30 Uhr in Richtung Rehden unterwegs und erfasste in Höhe Bockeler Schweiz ein Reh, das die Fahrbahn querte.

Durch den Aufprall wurde der Tierkörper gegen ein entgegenkommendes Auto geschleudert, durchschlug dessen Windschutzscheibe und erfasste den 62-jährigen Fahrer. Der Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr eine Neuanpflanzung und prallte nach etwa 500 Metern gegen eine große Tanne. Der 62-Jährige aus Wagenfeld verstarb an der Unfallstelle, teilt die Polizei mit.  Die B239 wurde für die Unfallaufnahme und ersten Ermittlungen der Polizei halbseitig gesperrt. Gegen 20 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das Abschlusstraining am Dienstag

Das Abschlusstraining am Dienstag

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Pariser Gipfel will Kampf gegen Klimawandel vorantreiben

Pariser Gipfel will Kampf gegen Klimawandel vorantreiben

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Meistgelesene Artikel

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Kommentare