Ende der Republik im Schützenverein Dickel

Thorsten Marcordes besteigt den Thron

Präsident Dietmar Rethorn (l.) mit dem neuen Hofstaat (v.l.): Angela Zahn, Jugendkönigin Janina Sander, Daniel Eisberg, Prinz Sebastian Krüger, Alexandra Schmidt, Königin Heide Marcordes, Henning Schmidt, König Thorsten Marcordes, Michael und Nicole Kriete, Sarah Isabell Heßlau, Schießwart Andre Knüppel, Vizekönig Jörn Marcordes und Schießwart Dennis Thorns. - Foto: Menge

Dickel - Die Republik ist beendet: Im Schützenverein Dickel wurde am Sonntagabend zwar bis kurz vor Toreschluss gezittert, aber das war wohl mehr dem Wetter geschuldet. Leichte Schnee und Hagelschauer sorgten schließlich dafür, dass bei den Dickeler Schützen alles flutschte.

Bis kurz vor 20 Uhr waren bis auf den „großen König“ alle Throne besetzt und als sich dann einige Schützen ein Herz nahmen und sich die Königsscheiben holten, versagte die Technik – Stromausfall! Aber auch dieses Problem bekamen die Verantwortlichen schnellstens in den Griff, so dass Präsident Dietmar Rethorn zwar mit etwas Verspätung, aber sichtlich erleichtert verkünden konnte: „Alle Throne besetzt.“

Bereits am Samstag bestieg bei den Kindern Mia Kriete den Königsthron, ihr zur Seite steht Hanna Hartau. Für die scheidenden Kinderkönigin Alegra Gieseke mit Prinzessin Charlotte Rump hatte Präsident Dietmar Rethorn nur lobende Worte. Alegra geht in die Vereinsgeschichte ein, denn noch nie lag die gesamte Regentschaft alleine nur auf Kinderschultern. Dieses Problem allerdings wurde von Alegra dem Alter entsprechend gelöst, frei nach dem Motto „nicht überlegen sondern machen“. Außerdem zeigte sie am Samstag noch einmal, dass sie die Königswürde nicht zufällig errungen hatte, so räumte Alegra alles ab was ging. Ob beim Preisschießen, beim Pokalschießen oder König der Könige-Wettbewerb, überall belegte sie Platz 1. Mit seinem Applaus zollte der angetretene Verein ihr den verdienten Respekt.

Am Sonntag ging es dann trotz der frostigen Außentemperaturen heiß her auf dem Schießstand, schlussendlich setzte sich Thorsten Marcordes, der den Beinamen „König der Preise“ erhielt durch und wird mit seiner Heide für ein Jahr das Dickeler Schützenvolk regieren. Zu ihren Adjudanten wählte sich das neue Königspaar Michael und Nicole Kriete sowie Henning und Alexandra Schmidt. Die Vizekönigswürde errang Jörn Marcordes.

Bei der Jugend nahm sich Janina Sander ein Herz und sorgte dafür, dass auch der Jugendthron besetzt wird. Gemeinsam mit Prinz Sebastian Krüger und dem Adjudantenpaar Daniel Eisberg und Angela Zahn werden sie die Geschicke der Dickeler Jugend für ein Jahr in die Hand nehmen. Die Vizekönigswürde errang Christoph Schmidt.

Selbstverständlich wurden während der Schützenfesttage nicht nur die neuen Majestäten ermittelt, in diversen Wettbewerben ging es um Pokale, Plaketten und Preise. So gab erster Schießwart Dennis Thorns folgende Sieger bekannt. Beim Kinderpreisschießen am Samstag waren erfolgreich Alegra Gieseke, Rico Schilling, Jette Rump, Mia Kriete, Luca Schmidt, Heather-Lee Wolter, Nino Reichel, Lea Schmidt, Elias Repp, Marie Kriete, Hanna Gelking und Felix Bollhorst. Den König der Könige-Pokal sicherte sich Alegra Gieseke. Am zweiten Tag bewies Mia Kriete beim Preisschießen die sicherste Hand, sie verwies Marie Kriete, Alegra Gieseke, Luca Schmidt, Heather-Lee Wolter, Hannah Hartau und Lea Schmidt auf die weiteren Plätze. Beim Pokalschießen setzte sich Luca Schmidt durch.

Bei den Erwachsenen entschied Angela Zahn das Preisschießen für sich. Die weiteren Platzierten sind Michael Kriete, Eckhard Meyburg, Henning Egelriede, Janine Hanking, Friedrich Winneguth, Henning Möllering, Frank Eisberg, Wilhelm Schmidt und Janina Sander. Beim Glücksschießen setzte sich Klaus Bollhorst gegen Henning Egelriede, Friedrich Winneguth, Sandra Unger, Frank Eisberg, Heinrich Winneguth, Thorsten Marcordes, Arndt Meyer-Dirks, Andre Knüppel und Reinhold Thorns durch. Den Adjudantenpokal sicherte sich Frank Eisberg. Die Würde König der Jugendkönige (Teilnahme ab 30 Jahren) ging an Thorsten Marcordes. Die Präsentkörbe beim Knobeln gewannen am Samstag Inge Marcordes und am Sonntag Klaus Bollhorst.

Einige Ehrungen rundeten den offiziellen Teil des Schützenfestes ab. So ehrte Präsident Dietmar Rethorn folgende Vereinsmitglieder für langjährige Treue: 25 Jahre gehören Holger Bohlmann, Heinrich Hardemann, Astrid Hardemann, Martin Heitmeier, Jörn Marcordes und Stefan Wiedemann dem Verein an, Wilhelm Schmidt bringt es bereits auf beachtliche 60 Jahre. Unter Applaus verlieh Rethorn diesen Mitgliedern die entsprechende Auszeichnung. Für die musikalische Unterstützung am Samstag dankte Rethorn dem Bührener Musikverein, am Sonntag sorgte der Musikverein Lutten für den richtigen Gleichschritt und gemeinsam mit einer starken Abordnung der alten Garde des Schützenvereins Wagenfeld-Neustadt erlebte man am Nachmittag noch ein stimmungsvolles Konzert im gut gefüllten Festzelt. Die angemessene Unterhaltung am Abend lag in Händen von DJ DoDo.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kim Jong Un bezeichnet Trump als "dementen US-Greis"

Kim Jong Un bezeichnet Trump als "dementen US-Greis"

IAA 2017: Hier sind die "normalen" Autos

IAA 2017: Hier sind die "normalen" Autos

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Mantel-Parade und Comic-Art bei Prada

Mantel-Parade und Comic-Art bei Prada

Meistgelesene Artikel

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

Gelungenes Erntefest mit leicht kritischem Unterton

Gelungenes Erntefest mit leicht kritischem Unterton

Kommentare