32 Teilnehmer an Tour des Heimatvereins erfreuen sich an gutem Wetter und interessanter Streckenführung

Mit dem Rad einmal durch die Samtgemeinde Rehden

Einen schönen Tag verlebten die Teilnehmer bei der Fahrradtour des Heimatvereins Samtgemeinde Rehden.
+
Einen schönen Tag verlebten die Teilnehmer bei der Fahrradtour des Heimatvereins Samtgemeinde Rehden.

Rehden - Einmal durch die Samtgemeinde Rehden: 32 Teilnehmer konnte Heinrich Mackenstedt in Vertretung des kommissarischen Vorsitzenden Heiner Kopmann, der verhindert war, bei guten Wetterbedingungen zur Fahrradtour des Heimatvereins der Samtgemeinde Rehden am Treffpunkt beim Edeka-Markt in Rehden begrüßen.

Danach übergab er die Streckenführung an die Wanderwarte Heinz Schmidt und Friedhelm Sander, die diesmal eine Rundstrecke von etwa 38 Kilometern durch die Samtgemeinde geplant hatten.

Die Strecke führte die Heimatfreude – durch zwei Pausen unterbrochen – durch Lohaus, Rodemühlen, Wagenfeld, am Heidering vorbei, an der Molkerei entlang, über den Speckendamm zum Landgasthaus Nüßmann-Neumeier, wo bereits ein Raum für das gemeinsame Mittagessen der Radfahrer hergerichtet war.

Nach einer ausgiebigen Pause fuhr die muntere Schar weiter durch das Rehdener Bruch und über Wetschen hin zum Marktplatz in Rehden. Auch auf dieser Strecke wurde eine Pause eingelegt, wo Christa Mackenstedt, die wieder das Versorgungsauto fuhr, die Radler mit gekühlten Getränken versorgte.

Angekommen im alten Sportlerheim, wo auch der Heimatverein nun in den neu gestalteten Haus einen Raum hat, wurden schnell Tische und Bänke aufgestellt und als Abschluss ließen die Teilnehmer sich Kaffee und Kuchen schmecken.

Auch bot sich den Heimatfreunden die Möglichkeit, das neue Archiv und den Jugendraum zu besichtigen.

Die Teilnehmer waren von der Radtour begeistert und bedankten sich bei den Wanderwarten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Meistgelesene Artikel

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen
Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“
1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz

1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz

1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz
Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Kommentare