„Tag des Sports“ in Rehden

Bunte Sport-Palette macht Lust auf mehr

+
Startschuss zum Run for Help: Oliver Sebrandtke (Mitte, Startnummer 124) ist Pate des „Tags des Sports“ und im Halbmarathon nicht zu schlagen. Insgesamt 72 Läufer sind in verschiedenen Kategorien am Start – für einen guten Zweck: Ihr Startgeld ist Spende.

Rehden - Von Simone Brauns-Bömermann. Es war eine Premiere. Denn erstmals waren die Waldsportstätten in Rehden inklusive geräumiger Dreifeldsporthalle Schauplatz für den „Tag des Sports“. Beste räumliche Voraussetzungen also für die Großveranstaltung. Gefehlt hat gestern nur eines: Strahlender Sonnenschein.

Auf das richtige Fallen kommt es an: Energische Zweikämpfe beim Judo in der Halle.

Doch die Sportler und Besucher trotzten dem Regen, der nur wenige Wolkenlücken bot. Publikumsmagneten waren das Boxzentrum auf dem Sportplatz (da die Sparringsfläche teils überdacht war), die Sporthalle sowie der Start und das Ziel des Charity-Laufs „Run for Help“. 72 Läufer und Nordic-Walker starteten pünktlich um 14 Uhr zu den drei unterschiedlich langen Wendeparcours: Halbmarathon, zehn und fünf Kilometer. Der Regen machte den Läufern jedoch nichts aus, denn nass wurden sie für einen guten Zweck. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig zum Beispiel startete auf der Strecke fünf Kilometer, der Pate des „Tag des Sports“, Oliver Sebrantke aus Stuhr (Sportler des Jahres 2014), zum Halbmarathon. Das Startgeld betrug mindestens fünf Euro, manche Starter spendeten mehr. In Summe kamen beim „Run for Help“ 400 Euro für die Mädchenwohngruppe Rehden von Bethel im Norden sowie 200 Euro für das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke zusammen.

Es war Oliver Sebrantke, der mit einem Ergebnis von 1:17 Stunden den Halbmarathon gewann. Bei den Frauen war es Julia Spreen (1:34 Stunden).

Wer nicht wusste, was Gorodki, Krav Maga oder Slackline für Sportarten sind, hatte nach dem Besuch in Rehden den Durchblick. Mehr als 30 Sportarten präsentierten und erklärten Vertreter aus den verschiedensten Vereinen vor Ort. Gesundes Essen sowie Obst und Salate gehörten ebenso dazu wie Power-Nahrung (beispielsweise Bananen). Sport ist ein dehnbarer Begriff: Für den einen ist es die Denksportaufgabe wie beim Schach, für den anderen der Schweiß treibende Lateintanz oder das Boxen. Geschicklichkeit, Ballgefühl und Präzision gilt beim Baseball, Volleyball oder Badminton. Keine Angst beim Klettern, ein geübtes Auge beim Bogen- und Lichtpunktgewehrschießen – für jede Fähigkeit und jeden Charakter gibt es den passenden Sport.

Tag des Sports in Rehden

Tag des Sports in Rehden Teil 2

Die Turnierpaare der TSC Hansa Syke ziehen die Blicke auf sich – und verraten in Rehden einige Tricks ihres großen Erfolgs.

Der Sportförderverein des Landkreises Diepholz hatte in Kooperation mit dem Kreissportbund Diepholz bereits den vierten „Tag des Sports“ organisiert. Ihr Ziel war am Ende des Tages erreicht: Mit den zahlreichen Aktionen Besucher zum Ausprobieren motivieren und Freude an der Bewegung wecken. Werfen, schießen, kicken, laufen: Das steckte im besten Sinne des Wortes an. Für die Boxsparte war Detlef Adena vom Niedersächsischen Boxsportverband gekommen und richtete die zehn Kämpfe, gab gute Tipps für die „Youngster“ und bewies die gebotene Autorität. Bis aus Wilhelmshaven waren Boxer angereist und stellten sich in den Kämpfen. Einblick in das Training der Latein-Tänzer der TSC Hansa Syke erhielt das Publikum in der Halle. Sie zeigten, wieviel akribisches Training und Perfektion für das Show-Tanzen notwendig ist – und hatten immer ein Lächeln auf den geschminkten Gesichtern. Am Ende gab es nur sonnige Gesichter beim „Tag des Sports“ in Rehden, alle zeigten dem Wetter die kalte Schulter. Die Oldtimer-Freunde nahmen es gelassen, dass ihre Schmuckstücke diesmal nicht in der Sonne blinkten.

Tag des Sports Rehden - Teil 3

Tag des Sports Rehden - Teil 4

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

ZSA: Sind die Umkleiden zeitgemäß?

ZSA: Sind die Umkleiden zeitgemäß?

Kommentare