Das tägliche Leben als „Gottes Dienst“ verstehen und leben

Verabschiedung und Neueinführung der Kirchenvorstände in Rehden und Barver

+
Die neu eingeführten Rehdener Kirchenvorstände (v.l.): Pastor Dimitri Schweitz, Stefanie Bunge, Dieter Tinnemeyer, Jochen Albrecht, Dr. Anne-Christin Schlüsche, Horst Sommer, Christa Sander und Wilhelm Rohlfs (es fehlt Dr. Matthias Stephani).

Rehden/Barver - In den Kirchengemeinden Rehden-Hemsloh und Barver wurden am Sonntag die neuen Kirchenvorstände in ihr Amt eingeführt. „Zu jedem Neubeginn, gehört natürlich auch eine Verabschiedung“, betonte Pastor Dimitri Schweitz in den jeweiligen Gottesdiensten.

In Rehden wurden aus ihrem Amt die bisherige Vorsitzende Christine Lührs sowie Gerhard Kämper und Michaela Schilling verabschiedet. Christine Lührs, die auch Mitglied der Synode der Landeskirche ist, wirkte 18 Jahre im Kirchenvorstand. Als Dankeschön erhielten die ausgeschiedenen Mitglieder lobende Worte, kleine Geschenke und einen kräftigen Applaus von der Gemeinde. Nach der Entpflichtung sprach ihnen Pastor Schweitz für den weiteren Weg den Segen zu.

Im neuen Vorstand werden jetzt Jochen Albrecht, Stefanie Bunge, Christa Sander, Dr. Anne-Christin Schlüsche, Horst Sommer, Dr. Matthias Stephani, Wilhelm Rohlfs und Dieter Tinnemeyer die Kirchengemeinde leiten.

In Barver wurden am selben Sonntag Wolfgang Rohlfing und Ewald Bösking nach ihrer langen Mitarbeit im Kirchenvorstand in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Gisela Winkelmann-Bünte zieht sich aus sechs Jahren verantwortungsvoller Kirchenvorstandsmitarbeit zurück, wird aber weiterhin in der Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung stehen.

Wolfgang Rohlfing gehörte dem Kirchenvorstand 24 Jahre an. Ewald Bösking war 15 Jahre lang Kirchenvorstands-Mitglied. Mit herzlichen, an sie gerichteten Dankesworten sowie kleinen Erinnerungspräsenten, wurden sie von ihren Ämtern entpflichtet. Einen Blumenstrauß bekamen auch ihre Ehefrauen überreicht, die ihren Männern für die Kirchenvorstandsarbeit immer wieder den Rücken freigehalten haben. Wolfgang Rohlfing und Ewald Bösking sowie Gisela Winkelmann-Bünte, gebührt ein aufrichtiger Dank, für die lange Zeit in der sie sich ehrenamtlich und mit ganzem Herzen, für das Wohl ihrer Kirchengemeinde eingesetzt haben.

Als neue Kirchenvorsteherinnen und -vorsteher eingeführt und verpflichtet,wurden: Thomas Evers, Angelika Duwenhorst, Waltraut Fohring, Katja Küster, Bärbel Tiedemann-Kempf und Uwe Sandrock.

In den beiden Festgottesdiensten forderte Pastor Schweitz in seiner Predigt unter dem Motto „Gebt Gott, was Gottes ist“ dazu auf, nicht nur im sonntäglichen Gottesdienst Gott zu ehren und zu dienen, sondern das tägliche Leben als „Gottes Dienst“ zu verstehen und zu leben, denn das komme schließlich allen Menschen vor Ort zugute. Die neu einzuführenden Kirchenvorsteherinnen und -vorsteher ermutigte der Pastor, selbstbewusst den kirchlichen Glauben nach außen zu tragen und zu vertreten. An die Gottesdienstbesucher appellierte er, die Kirchenvorstände in ihrer Arbeit zu unterstützen und wenn nötig, hilfreich zur Seite zu stehen.

Beide Gottesdienste wurden festlich umrahmt von den Posaunenchören, dem Chor „Gemischt for fun“ in Rehden und dem Singekreis in Barver. An der Orgel begleiteten Monika Zilke (in Rehden) und Silke Husmann (in Barver) die Gottesdienste.

Nach dem Gottesdienst in Rehden wurden alle zum Mittagessen mit leckeren Suppen ins Gemeindehaus eingeladen. In Barver rundete ein anschließendes Kaffeetrinken im sommerlich geschmückten Gemeindehaus den Nachmittag ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Meistgelesene Artikel

Junge Randalierer wüten in ehemaligem Autohaus Langhang

Junge Randalierer wüten in ehemaligem Autohaus Langhang

Reitunfall macht Einsatz von Hubschrauber notwendig

Reitunfall macht Einsatz von Hubschrauber notwendig

Unbekannter Mann hinterlässt Gaunerzinken in Syke

Unbekannter Mann hinterlässt Gaunerzinken in Syke

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Kommentare