SPD-Senioren erkunden Erdgasspeicher in Rehden

„Besuch in einer anderen Welt“

+
Auch graue Wolken und teils heftige Windböen konnten die wissbegierigen Senioren der SPD-„AG 60+“ nicht stoppen. Sie besichtigten den Erdgasspeicher in Rehden und ließen sich die Anlage und eine Menge über den Energieträger erklären.

Rehden - Wofür wird Erdgas eigentlich genau gebraucht und wie kommt dieses in den Gasspeicher nach Rehden? Diesen und anderen Fragen gingen die Teilnehmer einer Exkursion der „AG 60+“ der SPD im Unterbezirk Diepholz am Dienstag auf dem Firmengelände von Astora in Rehden nach.

„Das war wirklich ein Besuch in einer anderen Welt“, sagte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, Dr. Onno Buurman, rückblickend. „Der Aufwand, der betrieben wird, um das Gas nach Deutschland zu holen ist enorm. Da steckt eine Menge Technik hinter“, erläuterte Buurman weiter.

Zwei Stunden dauerte der Aufenthalt auf dem oberirdischen Teil des Firmengeländes. Vor der einstündigen Führung wurden die Grundzüge der Gasförderung und des -transports den Teilnehmern in einem ebenso langen Film nähergebracht. Sie erfuhren beispielsweise, dass in Rehden fast ausschließlich russisches Gas eingelagert wird. Dieses kommt aus Sibirien und ist etwa zwei Wochen von der Förderstätte in den Kreis unterwegs. Der unterirdische Erdgasspeicher in Rehden ist der größte seiner Art in Westeuropa.

„Der Nachmittag war interessant und lehrreich“, sagte Buurman. Er freute sich, dass der Ausflug auf reges Interesse gestoßen war und hofft, auch bei zukünftigen Exkursionen der „AG 60+“ wieder zahlreiche Teilnehmer begrüßen zu können. Mitglied in der SPD müsse man dazu nicht sein. „Wir nehmen auch gerne Gäste mit“, erklärte Buurman.

mj

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Kommentare