Shanty-Chor Rehden veranstaltet Jahreshauptversammlung

Mit Gesang zu den Wahlen

+
Wieder, beziehungsweise neu im Amt (v.l.): Zweiter Vorsitzender Ludwig Meyer, Erste Schriftführerin Doris Liebig, Zweiter Kassenwart Heinrich Mehrholz, Dritter Beisitzer Festausschuss/z.b.V. Friedel Kuhlmann und Kassenprüferin Brunilda Riess.

Rehden - Die Jahreshauptversammlung des Shanty-Chors Rehden ist am Wochenende im Gasthaus Schwierking über die Bühne gegangen. Erster Vorsitzender Michael Liebig bedauerte die Verhinderung von Bürgermeister Wilhelm Grelle, so dass die Versammlung auf den obligatorischen Witz verzichten musste. Ein „Flachgeschenk“ war aber trotzdem angekommen.

„Antje, mein blondes Kind“ – mit diesem Lied stimmten sich Mitglieder und Vorstand auf Berichte und Wahlen ein. Nach Genehmigung der Tagesordnung folgte der Rückblick des Ersten Vorsitzenden. Liebig bedauerte die zahlenmäßig geringeren Auftritte; das bekannte Problem besteht weiterhin. Chorleiter Ralf Wellmann kann nicht alle Termine aus privaten oder beruflichen Gründen wahrnehmen; ein Ersatz-Chorleiter steht nicht zur Verfügung.

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014 wurde von der ersten Schriftführerin Doris Liebig verlesen und anschließend einstimmig genehmigt. Gleiches galt für den Kassenbericht von erster Kassenwartin Monika Görnt, die Einnahmen und Ausgaben ausführlich erläuterte. Trotz der geringeren Einnahmen bleibt ein ausreichender Kassenbestand. Wolbert Schnieders-Kokenge und Enno Riess hatten die Kasse geprüft, die keinen Anlass zu Beanstandungen gab. Schnieders-Kokenge bescheinigte der Kassenwartin eine exzellente Kassenführung und beantragte Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erteilt wurde.

In der Rückschau kam Chorleiter Ralf Wellmann zu dem Ergebnis, dass insgesamt gesehen nicht viel los war. Da er nicht immer zur Verfügung stehen könne, regte er an, dass Üben ohne Chorleiter auszuprobieren, was er durchaus für machbar hielt.

Die anstehenden Wahlen brachten keine Überraschung. Einstimmig wiedergewählt wurden bei eigener Enthaltung Zweiter Vorsitzender Ludwig Meyer, Zweiter Kassenwart Heinrich Mehrholz sowie Erste Schriftführerin Doris Liebig. Erster Beisitzer Technik war bislang Reiner Falldorf. Krankheitsbedingt steht er nicht mehr zur Verfügung. Von den Teilnehmern war niemand für eine Nachfolge bereit, so dass diese Position zunächst vakant bleibt. Auch der dritte Beisitzer Festausschuss/z.b.V. nahm seine einstimmige Wiederwahl trotz eigener Gegenstimme an. Zur neuen Kassenprüferin wählte man Brunilda Riess.

Die Versammlung hatte schließlich noch über eine Satzungsänderung abzustimmen. Einstimmig wurde die Satzungsänderung beschlossen.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ informierte der Vorsitzende, dass Gastwirt Wilhelm Milbe aus Aschen bereits jetzt den Termin für die Veranstaltung „Vom Nordseestrand zum Alpenland“ 2016 auf den 23. Oktober terminiert habe. Michael Liebig bat abschließend, weiterhin nach Instrumentalisten für den Chor Ausschau zu halten.

Der nächste Übungsabend am kommenden Donnerstag findet nicht am gewohnten Ort, sondern bei dem aktiven Sänger Kurt Stenzel in Diepholz statt, der mit seiner Ehefrau Dorothee Diamantene Hochzeit feiert.

Die letzte musikalische Aufgabe dieses Jahres wird am dritten Advent sein, wenn in der Rehdener Kirche wieder ein musikalischer Gottesdienst veranstaltet wird.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare