Straße voll gesperrt

Schwerer Unfall auf der B239 in Rehden: Auto kollidiert mit Lkw

+
Die 86-jährige Fahrerin und ihr 47-jähriger Sohn wurden schwer verletzt.

Rehden - Bei einem Unfall auf der Wagenfelder Straße (B239) in Rehden wurden am Donnerstagvormittag zwei Menschen schwer verletzt.

Eine 86-jährige Autofahrerin wollte gegen 10 Uhr aus der Straße „Hemsloher Kirchweg“ nach rechts auf die B239 einbiegen, teilt die Polizei mit. An der mit Stop-Zeichen geregelten Kreuzung fuhr sie beim Einbiegen seitlich gegen einen Sattelzug, der aus Rehden in Richtung Wagenfeld unterwegs war.  

Es kam zur Kollision, das Auto der Seniorin wurde herumgeschleudert und blieb im Seitenraum liegen. Die 86-Jährige wurde schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. 

Schwerer Unfall auf B239 bei Rehden

Schwerer Unfall auf B239 bei Rehden

Ihr 47-jähriger Sohn, der als Beifahrer im Wagen saß, wurde ebenfalls schwer verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die B239 ist zwischen Rehden/B214 und der Abzweigung nach Hemsloh noch mehrere Stunden voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Die Themen der Reisemesse ITB

Die Themen der Reisemesse ITB

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

So wird das Auto fit für den Frühling

So wird das Auto fit für den Frühling

Meistgelesene Artikel

Abschied nach schwerer Krankheit: Stuhrs Bürgermeister Niels Thomsen geht

Abschied nach schwerer Krankheit: Stuhrs Bürgermeister Niels Thomsen geht

Im Herzen von Leeste: Das Ende der GS-Agri-Türme ist nahe

Im Herzen von Leeste: Das Ende der GS-Agri-Türme ist nahe

Warum Ralf Schauwacker beim Gassi gehen immer eine Mülltüte mitnimmt

Warum Ralf Schauwacker beim Gassi gehen immer eine Mülltüte mitnimmt

Vom trüben Flohmarkt zum Besuchermagneten: „Rund ums Kind“ wird zehn

Vom trüben Flohmarkt zum Besuchermagneten: „Rund ums Kind“ wird zehn

Kommentare