Schützenverein Rehden lädt Grundschulkinder der Samtgemeinde ein

Spaß und sportlicher Ehrgeiz bestimmen die Szenerie

+
Tobias Winkelmann-Bünte (v.l.), Marion Telthörster und Sascha Langhorst erklärten die jungen Schützen alles rund um die Handhabung des Lichtpunktgewehrs.

Rehden - Es ging vor allem um Spiele bei denen Treff- und Zielsicherheit gefragt waren beim „Ferienspaß“ in Rehden. Der Förderverein der Grundschule in der Samtgemeinde Rehden mit Barver und Wetschen und der Schützenverein Rehden organisierten gemeinsam für 23 Kinder in und an der Schießhalle in Rehden einen sportlichen Nachmittag als Ferienaktion.

Als Disziplinen dachten sich die Jugendwarte des Schützenvereins Rehden, Tobias Winkelmann-Bünte, Marion Telthörster und Sascha Langhorst Lasergewehrschießen, Biathlon, Armbrustschießen, Dosen werfen, Eimer werfen, Flaschenkegeln und Kerzen mit Wasserpistolen ausschießen aus. Kinder von der ersten bis zur vierten Grundschulklasse konnten an den spielerischen Wettkämpfen teilnehmen und hatten sehr viel Spaß, bewiesen sportlichen Ehrgeiz und Fairness. In der wunderbar klimatisierten Schießhalle fanden sie Abkühlung von den sommerlichen Temperaturen draußen, jedoch immer die blinkenden Pokale, Gutscheine und kleinen Geschenke fest im Blick. Gewinner war letztlich aber jeder, denn bei allen Spielen und Schießübungen lernten die Kinder dazu.

Zur Anleitung der Stationen und Betreuung schaute das Dreierteam auf einige freiwillige Helfer aus Reihen der Jungschützen-Riege des Schützenvereins Rehden. Im Lasergewehrschießen „trauten“ vier Kinder ihren Augen besonders gut: Platz eins belegte Alicia Ziegler vor Platz zwei für Emily Hollberg, Platz drei belegte Linus Schlömer und Platz vier Jan Schmidt. Fiete Pohl sicherte sich zudem einen ersten Platz als bereits aktiver Sportschütze. Beim Biathlon-Schießen siegte Leon Gerke vor Levke Telthörster und Nele Sandmann. Treffsicherheit beim Dosenwerfer bewies insbesondere Jason Hertfelder, der vor Artjom Reiter sowie Alicia Ziegler und Julie Lippig gewann. Beim Armbrustschießen siegte Emily Hollberg vor Nico Gehrke und Linus Schlömer. Beim Flaschenkegeln räumte Nico Gehrke alle neun ab und verweis Artjom Reiter und Erik Telthörster auf die Plätze zwei und drei.

Beim Werfen eines Balles in einen Eimer musste ein Stechen über den Sieg entscheiden. Hier setzte sich Maurice Völler vor Felix Bollhorst, Julian Pufel und Erik Telthörster durch. Besondere Zielsicherheit bewiesen Laura Hertfelder, Fjore Schmiegel und Arthur Ditte in dieser Reihenfolge beim Umgang mit der Wasserpistole und den drei auszulöschenden Kerzen.

Blieb Zeit zwischen den Disziplinen, lockten die Trimm-Dich-Geräte der Samtgemeinde neben der Schießhalle des Schützenvereins Rehden zum Trimmen. Die Organisatoren boten den Kindern einen spannenden und wettkampffreudigen Feriennachmittag.

sbb

Mehr zum Thema:

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Kommentare