„Schnuppertennis“ beim TSV Wetschen

Auf der Jagd nach der Filzkugel

+
Die jungen Tennisspieler waren mit viel Spaß und Begeisterung bei der Sache.

Wetschen - Sport macht Spaß und hält fit – auch in diesem Jahr beteiligte sich der TC Wetschen an der Ferienspaß-Aktion der Fördervereine aus Barver, Wetschen und Rehden der Grundschule Samtgemeinde Rehden.

Zum Warmmachen und Kennenlernen absolvierten die Teilnehmer einen Rundlauf. Im Anschluss wurde ein Tenniszirkel mit drei Stationen durchlaufen. Übungen zum Zielen, Prellen- und Schlagen mit der gelben Filzkugel waren Stationsinhalte. Zudem wurden spielerisch einige Schlagübungen gezeigt und ausprobiert. Die Kinder zeigten viel Spaß, Begeisterung und Interesse am Sport. Überragend war die Arbeit mit dem Ballwurfautomaten. Die Spannung auf den Ball sorgte für ordentlich Alarm.

Danach war freies Spiel für jedermann angesagt, um das Erlernte gleich einmal auszuprobieren. Zum Abschluss spendierte der TC im TSV Wetschen als Veranstalter eine große Runde Bratwürste, Eis und Getränke.

Wer sich über das Jüngsten-Tennis sowie Aktionen und Angebote der Tennissparte im TSV Wetschen informieren möchte, dem steht als Ansprechpartner Jugendwart Stefan Uchtmann unter der Telefonnummer 05446/902106 zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Kommentare