Nachwuchs aus Barver zieht Jahresbilanz / 19 Jungen und acht Mädchen aktiv dabei / Sören Lampe neu im Betreuerteam

Samtgemeinde Rehden hat funktionierende Jugendwehren

Das Leitungsteam der Jugendfeuerwehr Barver mit Vertretern der Ortsfeuerwehr, der Führungsriege der Feuerwehr der Samtgemeinde Rehden sowie der Samtgemeinde. - Foto: Brauns-Bömermann

Barver - „Am liebsten höre ich bei dem Punkt Austritte den Zusatz altersbedingt“, fasste Rehdens Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch die Zahlen der Neueintritte und Austritte auf der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Barver zusammen. Altersbedingt heißt in dem Fall Wechsel in die Feuerwehrriege der Erwachsenen. Neueintritte seien acht und Austritte sechs altersbedingt zu verzeichnen. „Ohne euch als Nachwuchs könnten wir die Arbeit nicht leisten“, sein Lob an die Jugendlichen.

„Derzeit hat Barver 27 Kinder und Jugendliche in der Feuerwehr, davon 19 Jungen und acht Mädchen“, berichtete Jugendfeuerwehrwartin Franziska Bülker vom Betreuerteam. „Und ich bin stolz, dass wir so tollen Nachwuchs haben“, schloss sich Gemeindejugendfeuerwehrwartin Tanja Rempe an. Mit Rehden und seinen 34 jungen Feuerwehrleuten, davon 27 Jungen und sieben Mädchen, sei man gut aufgestellt und habe funktionierende Jugendfeuerwehren in der Samtgemeinde.

Die Wahlen ergaben einige Wiederwahlen und Neuheiten. Neu gewählt stehen Dominik Grewe als stellvertretender Schriftführer, Vivian Klapproth als Kassenwartin, Maik Nuttelmann und Thomas Buschmann als Kassenprüfer zur Verfügung. Die Jugendlichen wählten offiziell Sören Lampe in das Betreuerteam, nachdem er im letzten Jahr als Anwärter bereits gute Arbeit geleistet hatte.

„Jetzt bist Du fest ins Betreuerteam aufgenommen per Mandat“, wertete es Franziska Bülker. Wiederwahl fiel auf Pascal Krüger als stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart, die Elternsprecherinnen Cecile Oldevend und Nicole Lampe, Nico Scheland als Jugendwart, Bennet Segelhorst als stellvertretenden Jugendsprecher und Felix Lampe als Schriftführer.

Hartmut Bloch attestierte Franziska Bülker eine souveräne, stringente und bei Abstimmungen durchgreifende Sitzungsleitung. „Bei den vielen Agenda-Punkten wähnten wir uns schon noch am Abend hier“, schalkte er und war erstaunt, wie zügig alles ging unter ihrer Leitung.

In den Grußworten ging das Lob von allen Seiten an die Jugendlichen aus Barver: „Ihr habt Erfolg durch Kameradschaft, gemeinsame sportliche Aktivitäten und Ambition“, nannte es Gemeindebrandmeister Reiner Schmidt. Das bezog sich auf Erfolge bei Wettkämpfen im Zeltlager, Samtgemeinde- und Kreiswettbewerbe.

Den ausgeglichenen Kassenbericht stellte Barvers Ortsbrandmeister Dierk Hardemann vor und erinnerte im Vorwort an den verstorbenen Kollegen Reinhard Grote. Thomas Evers überbrachte Grüße und Dank von Barvers neuem Bürgermeister Hans-Hermann Borggrefe, der verhindert war. Einen „flachen Gutscheindank“ erhielten Jannis Sandrock und Nico Scheland: „Ihr habt uns oft terminlich gerettet“, bedankte sich Bülker.

Die nächste Jahreshauptversammlung terminierte das Team auf den 25. November 2017 in der Feuerwehrgerätehalle in Barver. Das Kreisjugendzeltlager 2017 geht vom 24. Juni bis 2. Juli in Aschen über die Bühne.  J sbb

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Kommentare