Samtgemeinde Rehden dankt für ehrenamtliches Engagementin Vereinen und Verbänden/8000 Euro verteilt

„Frisches Moos“ für kommende Aufgaben

+
Sponsoren, Förderer und die Vertreter der Samtgemeinde Rehden wissen, dass sie nur stark sind mit und durch die Vereine und Verbände in der Samtgemeinde. Dazu bedankten sie sich am Dienstagabend vor Heiligabend.

Rehden - Genau passend so kurz vor dem Weihnachtsfest: Der Dank der Samtgemeinde Rehden an zahlreiche engagierte Vereine und Verbände der Samtgemeinde. Am Dienstagabend gab es zahlreiche Dankesworte, Umschläge und Häppchen. Und das bereits im achten Jahr in Folge.

Die Rede ist von der „Spendengala“ nicht in Robe und Tand, aber gemeinsam noch ein Stündchen Klön im festlichen Ratssaal von Rehden. „Mir ist es eine besondere Freude so kurz vor Weihnachten noch Geldgeschenke überreichen zu können. Vor allem, weil es die Wertschätzung der ehrenamtlichen Arbeit zahlreicher Vereine und Verbände in der Samtgemeinde und die damit verbundene Jugendarbeit ausdrückt“, fasste es Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch kurz und knackig zusammen. Insgesamt verteilte die Samtgemeinde aus den Sponsorengeldern zum Benefizkonzert und der Stiftung „Lütke Lüe“ 8000 Euro auf 29 Institutionen und an die Helfer des Benefizkonzertes. Davon kamen 1500 Euro von der Stiftung und 6500 Euro aus der Benefizveranstaltung.

Die stellvertretenden Bürgermeister Karl-Friedrich Dünnemann und Wilhelm Grelle, dazu Ehrenbürgermeister Wilhelm Evers und Ralf Nüßmann teilten sich mit Hartmut Bloch die offizielle Spendenübergabe an jeden einzelnen Vertreter der Vereine und Verbände, Ralf Lammers und Ralf Nüßmann bedankten sich zudem bei den Helfern des Konzertes, der Schülergruppe der Oberschule Rehden „Am Geestmoor“, beim Förderverein der Grundschule Samtgemeinde Rehden und dem Förderverein der Oberschule Rehden.

Ebenso tatkräftig hatten der Schützenverein Rehden und die Evangelische Kirchengemeinde Rehden-Hemsloh beim Benefizkonzert geholfen. Ralf Nüßmann betonte noch einmal: „Der Vorverkauf für den Weihnachts-Zauber 2016 läuft super an, wir benötigen aber noch dringend Unterstützung bei der Bewerbung“, damit meinte er die Hilfe der Mund-zu-Mund- Propaganda in den Vereinen, die Hängung der Plakate, das Verteilen der Flyer. „Angestrebt sind 2000 Besucher an drei Tagen im Dezember 2016, das gibt die Halle durchaus her“, meinte Nüssmann. Zumal die engagierte Show nicht irgendeine sei: Es ist die Schmidt Show on Tour, das Original von der Reeperbahn.

Ein besonderer Dank galt den Förderern und Sponsoren der Jugendarbeit in der Samtgemeinde Rehden, die an diesem Abend des Geldverteilens anwesend waren. Vereine und Verbände ruhen sich sicher nicht auf diesem spätjährlichen Zusatz-Geld-Segen aus, da waren sich alle sicher.

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Kommentare