Gisela Rutz referiert beim Frauenfrühstück in Rehden

„Glück stellt sich zumeist dann ein, wenn wir Sinn finden“

+
Volles Haus beim Frauenfrühstück in Rehden. Rund 200 Gäste holten sich Impulse für ein reiches Leben von Referentin Gisela Rutz.

Rehden - Das alljährliche Frühstückstreffen für Frauen rund um die Kreisstadt Diepholz ist ein Selbstläufer. Rund 200 Frauen melden sich jedes Jahr zu der Veranstaltung an, genießen in der vormittäglichen Runde ein gutes Frühstück, Musik und immer einen anspruchsvollen Vortrag zu einem spezifischen Thema aus dem Leben.

Am Samstag hieß die Referentin Gisela Rutz, Logotherapeutin und Lebenscoach aus Schenefeld, die in Rehdens Ratsstuben begrüßt wurde. Der Titel ihres Vortrages „Zum Glück gibt es Sinn“ verstand sich nach dem Vortrag doppelsinnig: Nämlich, dass es Glück on top gibt, wenn man den Sinn im Leben gefunden hat, und dass man sich glücklich schätzen kann, wenn man Sinn im Leben auf welche Weise auch immer für sich findet.

Der Vortrag war jedoch nicht der einzige Programmpunkt für die Frauen: Kim Thölke hatte für die musikalische Gestaltung des Samstagvormittags den Hut auf. Passend zum 500. Jahrestag der Lutherschen Thesen in Wittenberg präsentierten Ingrid Sommer und Anne-Christine Gaehler ein rund 15-minütiges Interview der Ehefrau von Luther, Katharina von Bora. Nach der schauspielerischen Einlage und dem Vortrag werden die parallelen Aussagen um Sinn des Lebens und Sinn des Leidens sehr deutlich. Katharina von Bora flieht mit weiteren Nonnen aus dem schützenden und beeinflussenden Kloster in eine harte Welt mit Leid, Tod, aber auch Erfüllung und Freude. Sie findet mit dem Neuanfang ihren tröstenden Gott, der ihr beim Tod der zwei Kinder Trost spendet.

Theorien von Viktor Frankl im Mittelpunkt

Referentin Rutz stützt sich in ihrem Referat auf die Theorien des österreichischen Psychiaters Viktor Frankl, der zu dem Schluss kam: „Der Mensch verfügt über den Willen zum Sinn. Er erkrankt seelisch, wenn das Bedürfnis nach Sinn gestört ist.“ Frankl verlor alle Familienmitglieder im KZ, lebte weiter und begründete die Logotherapie. Aus einem vermeintlich schweren Leben entstand durch festen Willen zum Glück ein sinnvolles Leben, nicht bequem und angenehm, aber sinnerfüllt. 

Die komplette Bandbreite des Handwerkzeugs zur Erlangung des eigenen Glücks, dass auf keinen Fall Friede, Freude, Eierkuchen bedeute, gab sie den Frauen an die Hand. „Glück stellt sich zumeist dann ein, wenn wir Sinn finden.“ Die Referentin machte ihre Thesen an Gesprächen fest, die mit Sterbenden geführt wurden mit Blick auf das zurückliegende Leben und deren Fazits im Angesicht des Todes: „Ich wünschte, ich hätte mich selbst mehr glücklich sein lassen“, ein Bedauern. Fehlende Erlebnis- und Freundschaftswerte oder schöpferische Werte nannten die dem Tode Nahen. Diese Werte sind genau die, die Psychiater Frankl als sinnstiftend beschreibt: „Hingabe zu einer Sache. Das kann Politik, Wissenschaft, Pflege, Familie, Lehre, Tierliebe sein“, so Rutz. „Es geht um Projekte, die Sie zum Teil eines großen Ganzen machen. Sinn zu erleben ist nicht an Produktivität gebunden“. Sinnfindung sei auch sehr persönlich, erläuterte sie. „Der Mensch ist ein geistbegabtes Wesen, deshalb könne er sich zum Sinn bewusst entscheiden“, schloss sie sich der Theorie von Frankl an.

Dann die Frage: „Welches Leben wollen Sie? Das angenehme oder das glückliche?“. Das angenehme sei ein Weg des Umschiffens von Problemen und mache erpressbar. Das glückliche sei mit Liebe, Mitleid, Engagement, Angst, Wut, Tod und Leid verbunden, aber frei. „Wir müssen wieder lernen Höhen und Tiefen auszuleiden, ein Leben zu führen, dass nicht nur um uns selbst kreist“. Sie gestand ein, dass aus Engagement oft Verwundbarkeit erwachse, aber es gäbe auch so viel mehr. Das Ziel eines Menschen, der sinnvoll lebt, solle es sein, Situationen zu gestalten aus der inneren Freiheit heraus und im Rahmen der persönlichen Möglichkeiten konstruktiv zu leben.

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Kommentare