Beamte kontrollieren an der B214

Abends zu viel getrunken - morgens in die Polizeikontrolle

Rehden - Bei einer ersten von mehrere großangelegten Kontrolle zur Bekämpfung von Alkohol- und Drogendelikten im Straßenverkehr rund um Diepholz sind der Polizei am Samstag mehrere Vergehen aufgefallen. Die Beamten waren von 7 bis 9 Uhr auf der B214 in Rehden im Einsatz.

In beiden Fahrtrichtungen wurden eine Vielzahl von Fahrzeugen angehalten und kontrolliert, heißt es in einer Mitteilung der Polizei Diepholz. Neben diversen kleineren Verkehrsverstößen die geahndet wurden, wie fehlende Papiere oder unzureichende Ausrüstung der Fahrzeuge, gingen der Polizei auch zwei Alkoholsünder ins Netz. 

Ein 44-jähriger Mann aus Minden hatte am Freitagabend laut Angaben der Polizei offenbar zu tief ins Glas geschaut und war noch mit reichlich Restalkohol unterwegs. Ein Alcotest vor Ort ergab einen Wert von 0,91 Promille. Zur Blutprobe musste der Mann mit auf die Wache. 

Das gleiche Schicksal ereilte einen 54-jährigen Mann aus Dickel, bei dem die Beamten 0,62 Promille feststellten. Auch ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet. Die beiden Verkehrssünder erwartet nun ein empfindliches Bußgeld, Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg sowie ein Fahrverbot. 

Rollerfahrer ohne Führerschein unterwegs

Zudem stoppten die Beamten einen 21-jährigen Mann aus Diepholz mit seinem Roller. Wie sich während der Kontrolle herausstellte, war der Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für sein Zweirad, so dass auch für ihn die Fahrt beendet war. Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. 

Im Bereich der Betäubungsmitteldelikte wurden laut Polizei erfreulicherweise keine Verstöße festgestellt, die Drogenschnelltests vor Ort verliefen alle negativ. 

Die Polizei kündigte in der Mitteilung an, dass in den kommenden Wochen mit ähnlichen Kontrollaktionen auf den Straßen rund um Diepholz gerechnet werden muss. Am Samstag zeigten viele Verkehrsteilnehmer großes Verständnis für die Maßnahmen der Polizei und waren sehr kooperativ, heißt es weiter.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

ARD: Amri soll von Abu Walaa angeworben worden sein

ARD: Amri soll von Abu Walaa angeworben worden sein

Bilder vom Tatort: Explosion in New York sorgt für Großeinsatz

Bilder vom Tatort: Explosion in New York sorgt für Großeinsatz

Weihnachtsmarkt mit Feuerwerk in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt mit Feuerwerk in Nordwohlde

Meistgelesene Artikel

Suppe und heiße Getränke auf Weihnachtsmärkten in Barrien und Ristedt

Suppe und heiße Getränke auf Weihnachtsmärkten in Barrien und Ristedt

Weihnachtsmarkt: Lebenshilfe und Initiative Sulingen bündeln zum zehnten Mal Kräfte

Weihnachtsmarkt: Lebenshilfe und Initiative Sulingen bündeln zum zehnten Mal Kräfte

Appell an Weil: „Entnehmt das Rudel“

Appell an Weil: „Entnehmt das Rudel“

Kinderhospizbegleiterin unterstützt Familien in schweren Zeiten

Kinderhospizbegleiterin unterstützt Familien in schweren Zeiten

Kommentare