Auszeichnung in Rehden einmalig

Kurt Berg 70 Jahre im Sozialverband

+
Der Vorstand des Sozialverbands Rehden gratuliert den beiden langjährigen Mitgliedern (v.l.): Gerhard Sander, Karin Schmidt, Elke Thamm, Gaby Stroink, Kurt Berg, Heidrun Heßlau und Manfred Landwehr.

Rehden - Es war ein außergewöhnlicher Moment, den die Mitglieder des Sozialverbands Rehden während der Jahreshauptversammlung am Montagabend im Gemeindehaus erlebten. Im Mittelpunkt des Geschehens stand Kurt Berg, der für seine 70-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde – eine Auszeichnung, die laut dem ersten Vorsitzenden Gerhard Sander im Rehdener Ortsverband noch nie verliehen wurde.

Gerade einmal 24 Jahre alt sei Berg gewesen, als er dem damaligen Reichsbund beigetreten sei, blickte Sander in seiner Laudatio zurück. Als Soldat im Zweiten Weltkrieg habe er zu diesem Zeitpunkt schon viel Elend erdulden müssen. Anhand eines kurzen Streifzugs durch die Geschichte von der Staatsgründung über den Mauerbau bis zum Mauerfall veranschaulichte Sander, wie viel Zeit zwischen Kurt Bergs Eintritt und dessen jetziger Ehrung vergangen ist. Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung überreichte der Vorsitzende dem Jubilar Urkunde und Nadel des SoVD-Landesverbands, verbunden mit dem Wunsch: „Bleib uns noch lange erhalten.“ Für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt wurden Elke Thamm sowie in Abwesenheit Elke Lowack, Reinhard Lowack und Marita Langhorst.

Vorstandsmitglieder wiedergewählt

Die Vorstandswahlen waren zuvor schnell erledigt. Einstimmig bestätigten die Mitglieder den ersten Vorsitzenden Gerhard Sander, den zweiten Vorsitzenden Manfred Landwehr, Schatzmeisterin Karin Schmidt, ihre Vertreterin Gaby Stroink, Schriftführerin Heidrun Heßlau sowie die Beisitzer Helmut Mittendorf und Dieter Tinnemeyer in ihren Ämtern. Neu als Beisitzerin im Vorstand ist Rita Grote.

Zu Kassenrevisoren bestimmten die Mitglieder Margret Waitz, Angela Holtmeyer und Friedrich Sander. Ersatzkassenrevisoren sind Werner Runge/Bunge und Christa Sander. Gerhard Sander und Manfred Landwehr nehmen als Delegierte an überörtlichen Versammlungen teil, ihre Vertreter sind Heidrun Heßlau und Karin Schmidt.

Zu Beginn der Versammlung hatte der Vorsitzende über eine erfreuliche Entwicklung der Mitgliederzahl berichtet. Sie stieg im Vergleich zum Vorjahr von 104 auf 115 – Tendenz steigend. In seinem Rückblick erinnerte er an die Aktivitäten des vergangenen Jahres, unter anderem die Fahrt nach Bad Zwischenahn, das Pickertessen im Landgasthaus Nüßmann und die Jahresabschlussfeier im Schusterkrug in Barver.

Auch in diesem Jahr sind wieder einige Tagesfahrten und geselligen Zusammenkünfte gemeinsam mit dem Ortsverband Barver geplant. Im Mai steht eine Infoveranstaltung an, deren Zeit und Ort aber noch offen sind. Fest im Terminkalender notieren können sich die Mitglieder dagegen eine Halbtagesfahrt in die Barnstorfer Region mit Kaffeetrinken im Heimathaus, einer Rundtour im Bus und einem Abendessen. Ausrichter ist der DRK Barver.

Am 28. August steht eine vom Ortsverband Barver organisierte Tagesfahrt nach Worpswede an. Die Kosten inklusive Bus, Essen, Kaffeetafel und Planwagenfahrt betragen 60 Euro. Am 25. Oktober folgt das traditionelle Pickertessen bei Nüßmann. Zum Jahresabschlusstreffen kommen die Ortsverbände Rehden und Barver am 7. Dezember im Gemeindehaus in Rehden zusammen.

Anmeldungen für alle Veranstaltungen nehmen Elsa Hüsker (05448/245) und Ruth Fröhlich (05448/287) sowie Karin Schmidt (05446/300) und Heidrun Heßlau (05446/1670) entgegen. - mer

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Kollision auf der Kreuzung: Audi-Fahrer nimmt Schulbus die Vorfahrt

Kollision auf der Kreuzung: Audi-Fahrer nimmt Schulbus die Vorfahrt

Bassum Open Air 2020 mit Milow, Mia Julia, Max Giesinger und mehr

Bassum Open Air 2020 mit Milow, Mia Julia, Max Giesinger und mehr

Syker Blechwaren stellt Insolvenz-Antrag - Betrieb läuft vorerst weiter

Syker Blechwaren stellt Insolvenz-Antrag - Betrieb läuft vorerst weiter

Famila wünscht sich Baustart in Leeste im April

Famila wünscht sich Baustart in Leeste im April

Kommentare