Raiffeisen-Warengenossenschaft Groß Lessen-Diepholz dankt Mitarbeitern

„Zufriedene Mitarbeiter sind ein hohes Betriebskapital“

+
Vorstandsvorsitzender Frank Siemering (r.) und Geschäftsführer Carsten Leymann (Mitte hinten) mit den geehrten Mitarbeitern und ihren Partnern (v.l.): Kai Backhaus und Maike Hansing, Ingrid und Heinrich Horstmann, Hanna und Wilfried Albers und Marita und Heinrich Schmidt.

Dickel - Während der Generalversammlung der Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) Groß Lessen-Diepholz am Mittwochabend im Gasthaus Quante in Dickel wurden vier langjährige Mitarbeiter für 25-jährige beziehungsweise 40-jährige Firmenzugehörigkeit vom Vorstandsvorsitzenden Frank Siemering geehrt.

„Mitarbeiter, die motiviert sind und sich im Unternehmen wohl fühlen, sind ein hohes Betriebskapital“, betonte Siemering in seiner Laudatio. Voraussetzung dafür sei ein harmonisches Betriebsklima. Beides sei bei der RWG Groß Lessen-Diep-holz gegeben.

Während der Zusammenkunft erinnerte Siemering im Beisein von Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeiter der RWG sowie zahlreicher Mitglieder und Geschäftsfreunde an den beruflichen Werdegang der Jubilare und überreichte Geschenke, Ehrenurkunden sowie Ehrennadeln des Genossenschaftsverbandes an die Jubilare sowie an die Partner Blumensträuße.

„Heinrich Schmidt ist am 1. April 1990 bei uns in

Diepholz als LastkraftwagenFahrer angefangen. Seit 25 Jahren steuert er einen 400-PS-starken Silotankwagen unseres Unternehmens, mit dem er Futtermittel auf landwirtschaftliche Höfe transportiert. 1,2 Millionen Kilometer – mal so hochgerechnet – hat er in dieser Zeit hinter sich gebracht – ohne Unfall“, führte Siemering aus.

„Maike Hansing ist am 1. August 1990 in Groß Lessen als Auszubildende zum Groß- und Außenhandelskaufmann angefangen. Nach erfolgreichem Abschluss ist sie als kaufmännische Angestellte im Rechnungswesen übernommen worden, wo sie auch bis heute beschäftigt ist“, bescheinigte der Vorsitzende der Jubilarin absolute Zuverlässigkeit, ein hohes Maß an Kollegialität und perfekte Pünktlichkeit.

„Auch Wilfried Albers ist ein ,Eigengewächs‘ der Firma“, leitete Siemering zum nächsten Jubilar über. Von 1990 bis 1992 absolvierte Albers bei der Raiffeisen-Warengenossenschaft als Umschüler eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann – und ist dann an Bord geblieben. Albers ist seit vielen Jahren im Außendienst für die Genossenschaft tätig sowie auch zuständig für die Optimierung beziehungsweise Rezepturen der eigenen Mischfuttermittel.

„Wilfried, du bist in unserem Betrieb nicht mehr wegzudenken. Ein Talent wie du ist ein Segen für jedes Unternehmen und wir sind stolz dich an Bord zu haben,“ unterstrich Siemering den unermüdlichen Einsatz von Albers in seiner Laudatio. Der 62-jährige genieße „hohe Anerkennung bei Kollegen und Kunden gleichermaßen“.

Auf ein nicht alltägliches Arbeitsjubiläum von 40 Dienstjahren im Genossenschaftswesen konnte in diesem Geschäftsjahr der ehemalige Mitarbeiter Heinrich Horstmann aus Sulingen zurückblicken.

„Auch Heinrich ist ein ,Eigengewächs‘ der Firma. Er war jahrelang in leitender Funktion in der Waren- und Finanzbuchhaltung des Unternehmens überaus engagiert tätig. Heinrich, du warst immer ein wichtiger Ansprechpartner für Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsrat sowie für deine Kollegen“, lobte Siemering.

„Absolute Zuverlässigkeit, ein hohes Maß an Kollegialität und einen unermüdlichen Einsatz fürs Unternehmen“, bescheinigte der Vorstandsvorsitzende dem Jubilar in seiner Ansprache.

hwb

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Kommentare