39-Jähriger verletzt ins Krankenhaus

Schwerer Raubüberfall in Rehden: Vermummte Täter fesseln Bewohner

Rehden - Zu einem schweren Raubüberfall kam es am frühen Sonntagmorgen im Hemsloher Kirchweg in Rehden. Ein 39 Jahre alter Mann kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei fahndet nach den Tätern.

Wie die Polizei berichtet, verschafften sich zwei bislang unbekannte Täter gegen 1 Uhr über ein Fenster Zutritt zu dem Wohnhaus. Dort hielten sich zwei Männer im Alter von 39 und 41 Jahren auf. Sie wurden im Schlaf von den unbekannten Tätern gefesselt und in den Keller gebracht.

Anschließend durchsuchten die Räuber die Wohnung nach Beute. Nach etwa zwei Stunden wurde der 39-Jährige aufgefordert, Geld auszuhändigen. Danach wurden die Bewohner im Erdgeschoss aneinandergefesselt.

Erst gegen 4 Uhr verließen die Täter die Wohnung und flüchteten in unbekannte Richtung. Die beiden Männer befreiten sich selbstständig und riefen Hilfe. Der 39-Jährige kam mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Polizei sucht nach Hinweisen

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder benutzte Fahrzeuge geben können. Die Männer trugen dunkle Kleidung und waren während der Tat vermummt. Sie trugen dunkle lederne Handschuhe. Einer der Männer war etwa 1,90 Meter groß. Beide Männer sprachen mit starkem osteuropäischen Akzent.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierung macht Autobahnbetreiber für Unglück verantwortlich

Regierung macht Autobahnbetreiber für Unglück verantwortlich

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

Kommentare