39-Jähriger verletzt ins Krankenhaus

Schwerer Raubüberfall in Rehden: Vermummte Täter fesseln Bewohner

Rehden - Zu einem schweren Raubüberfall kam es am frühen Sonntagmorgen im Hemsloher Kirchweg in Rehden. Ein 39 Jahre alter Mann kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei fahndet nach den Tätern.

Wie die Polizei berichtet, verschafften sich zwei bislang unbekannte Täter gegen 1 Uhr über ein Fenster Zutritt zu dem Wohnhaus. Dort hielten sich zwei Männer im Alter von 39 und 41 Jahren auf. Sie wurden im Schlaf von den unbekannten Tätern gefesselt und in den Keller gebracht.

Anschließend durchsuchten die Räuber die Wohnung nach Beute. Nach etwa zwei Stunden wurde der 39-Jährige aufgefordert, Geld auszuhändigen. Danach wurden die Bewohner im Erdgeschoss aneinandergefesselt.

Erst gegen 4 Uhr verließen die Täter die Wohnung und flüchteten in unbekannte Richtung. Die beiden Männer befreiten sich selbstständig und riefen Hilfe. Der 39-Jährige kam mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Polizei sucht nach Hinweisen

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder benutzte Fahrzeuge geben können. Die Männer trugen dunkle Kleidung und waren während der Tat vermummt. Sie trugen dunkle lederne Handschuhe. Einer der Männer war etwa 1,90 Meter groß. Beide Männer sprachen mit starkem osteuropäischen Akzent.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Saudi-Arabien räumt gewaltsamen Tod Kashoggis ein

Saudi-Arabien räumt gewaltsamen Tod Kashoggis ein

Meistgelesene Artikel

Christian Detert wird Mit-Geschäftsführer eines Hotels auf Norderney

Christian Detert wird Mit-Geschäftsführer eines Hotels auf Norderney

Sanierung der KGS Leeste: Ein Blick hinter die Bauzäune

Sanierung der KGS Leeste: Ein Blick hinter die Bauzäune

Landkreis Diepholz entzieht Baufirma den Abrissauftrag für Brücke über Große Aue

Landkreis Diepholz entzieht Baufirma den Abrissauftrag für Brücke über Große Aue

Der 100-jährige Kampf gegen Wohnungsnot geht weiter

Der 100-jährige Kampf gegen Wohnungsnot geht weiter

Kommentare