Bei „Wenn Froolüe dörbrennt“ gibt es viel zu lachen / Plattdeutsche Bühne Rehden tischt auf

Polenta contra Tafelspitz

Auch bunt, farbenfroh und kulinarisch reich bestückt geht es bei „Wenn Froolüe dörbrennt“ mit der Plattdeutschen Bühne Rehden zu. Foto: Brauns-Bömermann

Rehden - Von Simone Brauns-bömermann. Die Bühne der Plattdeutschen Bühne Rehden zeigt ein hübsches Wohnzimmer: Tisch, Sofa, Anrichte, Stehlampe. Doch der Schein trügt. Das neue Stück „Wenn Froolüe dörbrennt“ ging am Sonntag schon zum dritten Mal an den Start, rund 135 Besucher genossen erst sonntäglichen Kaffee und Kuchen, um dann dem launigen Treiben in drei Akten zu folgen.

„Ich begrüße auch unsere Wetscher Kollegen im Publikum“, so Heinrich Koch bei der Begrüßung.

Was mit drei schwarz maskierten Bankräuberinnen beginnt, färbt sich im Verlauf zu Paradiesvogel artigen Gestalten auf der Bühne.

Anne (Heike Tenschert), Hedi (Gabi Bünte) und Linda (Rita Schmidt) sammeln als nächtliche Panzerknacker-Anfängerinnen Erfahrung. Sie haben ihre Beute mit Hindernissen in blauen Müllsäcken nach Hause in Annes Wohnzimmer gebracht und diese hinterm dem Sofa versteckt. Aber nun haben sie mit der Vertuschung der Straftat alle Hände voll zu tun.

Das Ensemble hatte keinen Aufwand gescheut und die Radioeinspielung zum Überfall auf die Kreissparkassenfiliale in Rehden von Heiner Rusche aus Hemsloh original einsprechen lassen. „Heute Nacht wurde in Rehden in die Sparkasse eingebrochen. Die Täter erbeuteten zwei Millionen Euro. Das Fluchtfahrzeug, ein Franzose Baujahr 1958 brannte aus, von den Tätern fehlt jede Spur.“

Der Plan der drei Bankräuberinnen, die ihre jeweiligen Anteile für die verschiedensten Anliegen einsetzen möchten, sieht vor, ein paar Wochen Gras über den „Bruch“ wachsen zu lassen. Nicht ganz einfach, wenn Kommissar Stefan Scholz (Ulrich Wilms) auf der Matte steht und ermittelt. Auch die neugierige Nachbarin Frau Aschebrenner (eine grandiose Petra Hüllmann), traut dem „Braten“ so gar nicht.

Zudem merkt Erich Schneider, der Ehemann von Bankräuberin Anne, schnell, dass etwas nicht stimmt, als die Polizei ihm seinen Schneidbrenner zurückbringt, ohne Verdacht zu schöpfen.

Wagen sich die drei Frauen einerseits auf solch ein männliches Terrain wie einen Bankraub, so anfällig und weich sind sie dann doch, wenn Kommissar Scholz weinend beichtet, dass seine Frau ihn verlassen hat. Essenstechnisch hätte er nichts zu befürchten: Im Angebot sind Polenta, Tafelspitz und Sauerbraten, doch erst muss er ermitteln. Mit Heiner Kopmann kommt in Akt drei auch noch ein Mafioso auf den Plan und die Methoden werden erpresserisch.

Wer die ausgelassenen Schauspieler mit Namenverwirrspiel, Dialekten, neuen Wortdefinitionen und klassischem Slapstick erleben will, besucht eine der nächsten vier Aufführungstermine. Lachen ist mehr als erlaubt: Es ist erwünscht. Denn dafür lernten die Schauspieler so viel Text, tolle Mimik und Ausdruck mit viel Spielfreude. Für die Maske zeichnen Ingrid Kuhlmann, als Souffleuse Marlis Meyer und für den Bühnenbau Horst Sommer und Walter Hartlage verantwortlich.

Die Auflösung der Kriminalkomödie von Rolf Salomon, Plattdeutsch von Heino Buerhoop, gibt es Mittwoch, 12. Februar, um 20 Uhr, Sonntag, 16. Februar, um 15.30 Uhr, Mittwoch, 19. Februar, um 20 Uhr und Freitag, 21. Februar, 20 Uhr im Saal der Ratsstuben in Rehden. Einlass ist bei den Nachmittagsvorstellungen ab 14 Uhr mit Kaffeetafel und bei den Abendvorstellungen ab 18.30 Uhr mit kleiner Theater-Menükarte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Flüssiges Gold made in Twistringen

Flüssiges Gold made in Twistringen

Kommentare