Plattdeutscher Nachmittag des Heimatvereins verbreitet gute Laune

„Das war richtig schön“

Die Zuhörer genossen sichtlich die Darbietungen der kleinen und großen Mitwirkenden.
+
Die Zuhörer genossen sichtlich die Darbietungen der kleinen und großen Mitwirkenden.

Rehden - Ausgelassene Stimmung und gute Laune bestimmten am Sonntagnachmittag die Szenerie im Saal der Ratsstuben in Rehden. Der Heimatverein Samtgemeinde Rehden hatte zum traditionellen plattdeutschen Nachmittag geladen und gut 100 kleine und große Besucher waren dieser gefolgt.

Ein altersgemischtes Publikum wurde von altersgemischten Akteuren unterhalten. Dazwischen Heiner Kopmann, der kommissarische Vorsitzende, der mit launigen Worten durch das Programm führte.

Angetan waren die Besucher insbesondere von den Auftritten der Jüngsten. Kindergartenkinder aus Hemsloh und Grundschüler aus Rehden legten sich mächtig ins Zeug bei ihren Aufführungen, insbesondere bei der Aufführung des Märchens vom Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Igel. „Alle Kinder haben auf Plattdeutsch überzeugt, das war richtig schön“, hatte Kopmann ein dickes Lob für die Jüngsten bereit. Und mit dieser Meinung stand er nicht allein da, wie dem verdienten Beifall der Zuhörer zu entnehmen war.

Unter den kleinen Akteuren auch drei Kinder aus der Ferienspielaktion des Heimatvereins. Nahtlos an das Können der Kleinsten knüpften die Mitwirkenden der Oberschule Rehden an.

Die Lacher auf ihrer Seite hatten die Akteure der „Plattdeutschen Bühne Rehden“ und der „Lustigen Bühne Wetschen“, die gemeinsam zwei Sketsche zum Besten gaben.

Mit ans Meer und auf die hohe See nahm der Shantychor Rehden die Zuhörer mit seinen Beiträgen. Daneben begleitete der Posaunenchor Rehden unter der Leitung von Jürgen Segelhorst Besucher und Akteure musikalisch durch den Nachmittag.

Begonnen hatte dieser mit einer Stärkung in Form einer gemeinsamen Kaffeetafel. Er endete mit einer Verlosung zur Marktaktion des Heimatvereins. Anlässlich des Herbstmarktes hatte sich dieser mit einem Gewinnspiel beteiligt, bei dem es Getreidesorten zu bestimmen galt.

hwb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nawalnys Frau bei Protest in Moskau festgenommen

Nawalnys Frau bei Protest in Moskau festgenommen

Krisen-BVB verliert wilden Borussen-Gipfel gegen Gladbach

Krisen-BVB verliert wilden Borussen-Gipfel gegen Gladbach

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Immer mehr Bildschirme im Auto

Immer mehr Bildschirme im Auto

Meistgelesene Artikel

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf
Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4

Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4

Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4
Ausschuss für Stadtentwicklung empfiehlt, neue Fläche für GAR nutzbar zu machen

Ausschuss für Stadtentwicklung empfiehlt, neue Fläche für GAR nutzbar zu machen

Ausschuss für Stadtentwicklung empfiehlt, neue Fläche für GAR nutzbar zu machen
Nicht nur neue Sitze im Diepholzer Kino

Nicht nur neue Sitze im Diepholzer Kino

Nicht nur neue Sitze im Diepholzer Kino

Kommentare