Neun Konfirmanden in der Johanneskirche in Wetschen eingesegnet

Im Glauben Halt finden

+
Die zweite Gruppe der Wetscher Konfirmanden mit Pastorin Elke Haarnagel (rechts).

Wetschen - Die zweite Gruppe von neun Konfirmanden wurde am Sonntag „Jubilate“ in der Johanneskirche in Wetschen in einem feierlichen Gottesdienst von Pastorin Elke Haarnagel eingesegnet.

Die musikalische Gestaltung der Konfirmation lag in den Händen der Organistin Renata Landt, deren Orgelstücke die festliche Note dieses Gottesdienstes prägten.

Die Konfirmation feierten Theresa van Bodegraven, Oliver Joseph, Marcel Korte, Maja Möller, Lara Recker, Antonia Richter, Leon Rinke, Josefin Schwericke und Jaro Uchtmann.

Pastorin Haarnagel erinnerte an die vielen positiven Entwicklungen der Konfirmanden in der gemeinsamen Zeit und machte Mut, neue Wege auszuprobieren und zu wagen. Mit der Konfirmation würden sich diese jungen Menschen nun bewusst für den christlichen Glauben entscheiden und ihre Taufe bekräftigen, bei der ihre Eltern und Paten stellvertretend für sie das „Ja“ zum Glauben gesprochen hätten.

Ihr christlicher Glaube könne die Jugendlichen für die großen und kleinen Abendteuer ihres Lebens stärken. „Das Bildwort vom Senfkorn aus dem Lukas-Evangelium, Kapitel 17, dass schon dem kleinsten Vertrauen eine ungeheure Kraft innewohnt, ermutigt dazu, auch in Zukunft im christlichen Glauben, Halt und Orientierung für das eigenen Leben zu suchen und zu finden“, sagte die Geistliche.

Nach der Konfirmation seien die Kirchentüren für die Jugendlichen nicht verschlossen. „Im Gegenteil! In den christlichen Gemeinden gibt es eine Fülle von attraktiven Aktionen für Jugendliche, Jugendfreizeiten und Gruppenleiterkurse“, äußerte die Pastorin.

Sie ergänzte: „Viele Orte und Gelegenheiten, um miteinander Spaß zu haben, eigene Fähigkeiten auszuprobieren, Freunde zu finden. Der Weg in ihr eigenes Leben hat für diese Jugendlichen erst begonnen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Kommentare