BFC Barver Frühschoppen Club richtet Wettpflügen aus

Mit moderner und historischer Technik über den Acker

Die Sieger des Wettpflügens in Barver präsentierten nach der Ehrung stolz die errungenen Urkunden. -  Foto: BFC Barver

Barver - Alte Trecker und modernste Technik soweit das Auge reicht, überall knatterte es. Während auf dem einen Ackerstück die Ein- und Zweispänner von Günter Hollmann und Clemens Harms gemächlich ihre Furchen zogen, pflanzte nebenan gerade ein weiterer Teilnehmer mit historischer Landtechnik einige Kartoffeln, die Augenblicke später schon wieder mit dem Oldtimerroder geerntet wurden.

„Wir möchten für alle etwas anbieten“, sagt Bernd Könker, einer der Organisatoren des Barver Wettpflügens, eine Veranstaltung, dessen Durchführung sich einmal mehr der BFC Barver Frühschoppen Club auf die Fahne geschrieben hat. „Und es lief richtig gut“, resümierte Könker am Samstag weiter. 34 Teilnehmer beteiligten sich am Wettbewerb, knapp 80 Trecker, Einachser, Eigenbauten und Oldtimer verschiedenster Kategorien waren zu bestaunen.

Allerdings waren die Besucherzahlen im Gegensatz zu den Vorjahren leicht rückläufig. Ob das an dem erstaunlich guten Wetter lag und der eine oder andere lieber erst seinen Garten auf Vordermann bringen wollte? Die Frage blieb unbeantwortet.

Am Tagesablaufprogramm kann es jedenfalls nicht gelegen haben, mehr kann man einfach nicht anbieten und den etwa 500 Besuchern hat es augenscheinlich auch sehr gut gefallen. Überall waren fröhliche Gesichter zu sehen.

Ein weiterer Hingucker war die Ankunft von Heinz Meyer und seinen Oldtimerfreunden. Meyer und seine etwa 30 Oldtimerkollegen, die zeitgleich zu der Veranstaltung in Barver ein privates Oldtimertreffen auf dem Firmengelände des Brandschutzausstatters aus Rehden organisiert hatten, nutzten das hervorragende Wetter zu einer gemütlichen Ausfahrt ins benachbarte Barver.

Der Wettbewerb wurde schließlich in vier Kategorien unterteilt. Gewertet wurden die Klassen Einachser, Inovation, Schlepper bis 17 Jahre und Schlepper ab 17 Jahre. Die Kategorie Einachser entschied gleich mit dem ersten und zweiten Platz Heinrich Behrens aus Barver für sich, gefolgt von Markus Bürger, Rehden, Jörg Fuchs, Hemsloh, Franz Josef Thieda, Natenstedt und Markus Hempe aus Wagenfeld. Die Kategorie Innovation entschied Rico Schilling aus Dickel vor Lasse Münning, Dickel, und Max Oldewage für sich.

Bei den Teilnehmern bis 17 Jahre in der Schlepperklasse siegte Phillipp Spilker aus Barver vor Mathis Abeling, Drentwede, Thorge Winkelmann, Eydelstedt; Nico Scheland, Barver; Johannes Leopold, Hemsloh und Jannis Hüntemann, Barver. Bei den Teilnehmern über 17 Jahren arbeitete Heinrich Behrens, Barver, am Genauesten. Er verwies Thomas Horstmann, Dörrieloh; Franz Josef Thieda, Natenstedt; Eckhard Meyer, Barver; Holger Schilling, Dickel; Sven und Udo Windhorst, Quernheim; Sascha Kamke, Wagenfeld; Wilfried Nobbe, Stemwede; Luca Beckmann, Barnstorf; Thorsten Winkelmann, Eydelstedt; Manuel Münning, Dickel; Wilhelm Oldewage, Barver; Dietgrim Schlamann, Barver; Heino Feußahrens, Wagenfeld; Karl Tabeus, Twistringen; Martina Spilker, Barver; Daniel Eisberg, Dickel; Tim Hardemann, Barver und Maik Stoppelberg, Barver, auf die Plätze.

Dank sagte Könker abschließend den vielen Sponsoren, Ausstellern und freiwilligen Helfern, die diesen Tag wieder einmal zu einem unvergesslichen Ereignis werden ließen. Der Überschuss dieser Veranstaltung geht an eine Jugendsparte in der Samtgemeinde Rehden.

Ein großer Dank galt auch dem Ehepaar Surmann, die ihre Fläche für dieses Event zur Verfügung stellten und der Gemeindeverwaltung für die unbürokratische Unterstützung. Wer Lust auf mehr hat, der sollte sich schon einmal den 13. August im Kalender rot anstreichen, denn dann organisiert der BFC ein weiteres Wettpflügen in Groß Lessen anlässlich der 750-Jahr-Feier. -  vm

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Kommentare